Grenzübergänge von Thailand nach Laos: Auf eigene Faust über die Grenze reisen

Es gibt viele Möglichkeiten, von Thailand nach Laos einzureisen. Die Rundlos-Sorglos-Pakete von der Khaosan Road nach Vientiane in den üblichen Backpacker-Bussen stellen eine Möglichkeit dar. Die Kombi-Touren ab Chiang Mai und Chiang Rai über den Mekong eine andere.

Foto von Laos Visum, Artikel Grenzuebergaenge von Thailand nach Laos mit Tipps, Öffnungszeiten und Infos

Klar ist es einfach, ein Paket zu buchen. Ich mag es aber lieber auf eigene Faust. So kann ich, wenn es mir gefällt, unterwegs noch einen Stopp einlegen und in meinem Tempo reisen. Meistens ist es bequemer, preiswerter und ich komme mit den Einheimischen in Kontakt.

Außerdem gefällt mir die Gängelei und das obligatorische Stoppen an irgendwelchen Shops, die ich nicht sehen will, nicht besonders gut.

Wenn Du auch Lust darauf hast, die ganz ausgelatschten Pfade zu verlassen, und Deine Reise individueller zu planen, habe ich hier einige Tipps und eine Auswahl an Grenzübergängen für Dich aufgeführt, die Dir Deine Reiseplanung erleichtern sollen.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grundsätzliches zum Visum

Grundsätzlich wird, je nach Grenzübergang, eine Visa-Gebühr zwischen 30 USD und 35 USD fällig.

Manchmal werden auch thailändische Baht akzeptiert, aber darauf würde ich mich nicht verlassen. Wenn Baht zur Zahlung akzeptiert werden, kannst Du darauf wetten, einen ziemlich üblen Wechselkurs präsentiert zu bekommen.
Daher mein ganz klarer Tipp: US-Dollar einstecken!

Für die Visa-Gebühr bekommst Du ein Visa on Arrival. Das Visum nimmt eine ganze Seite Deines Reisepasses in Anspruch. Die dazugehörigen Stempel gehen auf eine 2. Seite. Achte darauf, dass noch genügend Platz in Deinem Reisepass ist und dass Dein Pass noch mindestens 6 Monate gültig ist!

Halte eine Kopie Deines Reisepasses und 1 Passfoto parat. Das Foto brauchst Du immer, die Kopie meistens.

Das laotische Visum ist 30 Tage gültig und kann im Land um weitere 30 Tage verlängert werden.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Chiang Khong

Hinkommen: Mit dem Tuk Tuk aus Chiang Khong. Nach der Passkontrolle geht es mit einem Bus auf die laotische Seite. Danach gibt es Shuttlebusse nach Houay Xai.

Die Anreise ab Chiang Rai ist viel einfacher. Dort steigst Du in einen Bus ein, der dann an den Grenzübergangen auf Dich wartet. So bin ich das letzte Mal nach Laos eingereist. Total easy und entspannt. Wenn Du magst, kannst Du es hier genauer nachlesen.

Öffnungszeiten: Täglich von 08.00 Uhr – 22.00 Uhr. Zwischen 06.00 Uhr und 08.00 Uhr, 16.00 Uhr und 22.00 Uhr und am Wochenende werden auf laotischer Seite 1 USD extra verlangt.

Vorsicht, Falle! Solltest Du keine USD dabei haben und wechseln wollen, lass Dich nicht von einem sehr offiziell aussehendem Thailänder voll quatschen. Er will der verklickern, dass Du auf der laotischen Seite nicht mehr tauschen kannst. Das stimmt nicht! Auf der laotischen Seite gibt es eine Wechselstube.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Huai Khon

Hinkommen: Von Huai Khon kannst Du in das etwa 1 km entfernte Muang Ngeun nach Laos einreisen. Hinter der Grenze fahren Songthaews über Hongsa. Dort gibt es eine Übernachtungsmöglichkeit. Von Hongsa erreichst Du nach weiteren 26 km die Bootsanlegestelle Tha Souang am Mekong. Dort kannst Du auf Boote Richtung Pakbeng oder Luang Prabang steigen. Nach Pakbeng fährst Du etwa 1 Stunde flussaufwärts, nach Luang Prabang bist Du ungefähr 7 Stunden flussabwärts unterwegs.

Öffnungszeiten: Täglich von 08.00 Uhr – 20.00 Uhr.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Nong Khai

Hinkommen: Solltest Du Dir in Deutschland schon ein Visum besorgt haben, ist es ab hier mega simpel. Steig einfach am Busbahnhof in den Thai-Lao International Bus ein. Der Bus fährt 6x täglich direkt über die Mitraphap-Brücke nach Vientiane. Diesen Bus kannst Du auch schon in Udon Thani, Khon Kaen und Korat nehmen.

Wenn nicht, auch nicht schlimm. Der thailändische Kontrollpunkt befindet sich ca. 1 km vor der Brücke. Danach geht es mit dem Busshuttle über die Freundschaftsbrücke zur laotischen Grenze. Es gibt alternativ auch einen Zug. Der fährt aber nur so selten, dass Du besser auf das Busshuttle zurückgreifen solltest. Hinter der Grenze hast Du die Wahl, ob Du mit dem Non-AC-Bus, dem Minibus oder einem Tuk Tuk  die rund 22 km von Tha Deuna nach Vientiane weiterreist.

Öffnungszeiten: Täglich von 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Oftmals wird eine geringe Stempelgebühr zwischen 06.00 Uhr und 08.00 Uhr, 16.00 Uhr und 22.00 Uhr und am Wochenende erhoben.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Tha Li-Kenthao

Hinkommen: Die Grenzkontrollen finden unmittelbar vor und nach der Namhueng-Brücke statt. Ob ein Visa on arrival ausgestellt wird, weiß ich leider nicht. Dieser Grenzübergang wird nicht häufig von Touristen benutzt. Von hier aus sind es noch etwa 360 km auf holprigen Straßen bis Luang Prabang. Da ich gehört habe, dass man für diese Strecke gerne mal 12 Stunden im Bus sitzt, habe ich diesen Übergang noch nicht ausprobiert.

Öffnungszeiten: Täglich von 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Bueng Kan

Hinkommen: Ich bin früher mal mit dem Boot zum Übergang gefahren. Damals musste ich wieder umkehren, weil ich hier kein Visa in arrival bekommen habe. Wie es nun ist, kann ich leider nicht sagen. Theoretisch wäre ich dann in Pakxan oder auch Pak Sane rausgekommen.

Öffnungszeiten: Täglich von 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Nakhon Phanom

Hinkommen: Zwischen Nakhon Phanom in Thailand und dem ungefährt 30 km entfernten Thakhek in Laos pendelt 8 x täglich der Thai-Lao International Bus über die dritte Freundschaftsbrücke. Er wartet an den Grenzpunkten auf Dich.

Öffnungszeiten: Täglich von 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Mukdahan

Hinkommen: Auch hier empfehle ich den Thai-Lao International Bus. Er fährt 12 x täglich von Mukdahan in Thailand nach Savannakhet in Laos über die zweite Freundschaftsbrücke und wartet an beiden Grenzübergängen auf Dich.

Öffnungszeiten: Täglich von 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Grenzübergänge Thailand – Laos: Grenzübergang Chong Mek

Hinkommen: Hier geht es mal nicht über den Mekong, sondern etwa 90 km von Ubon Ratchathani bis nach Chong Mek. Vom laotischen Grenzpunkt Vangtao sind es nochmal ungefähr 45 km bis Pakxe oder Pakse. 2 x täglich kannst Du hierfür den Thai-Lao International Bus nehmen.

Öffnungszeiten: Täglich von 06.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Wie Du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, die Grenzen selber zu überqueren.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine tolle Reise, mit vielen unvergesslichen Erlebnissen und Abenteuern!

Für Deine Reiseplanung: Falls Du noch keinen Reiseführer für Thailand oder Laos hast- ich bin total gerne mit den Travel Handbüchern von Stefan Loose unterwegs. Andere Backpacker schwören auf die Backpacker- Reisebibel schlechthin, den Lonely Planet für Thailand oder Laos. Wenn Du in der gesamten Mekongregion unterwegs bist, ist der Stefan Loose Südostasien die Mekongregion bestimmt eine gute Wahl.

Solltest Du weitere Grenzübergänge kennen, feststellen, dass sich Öffnungszeiten oder Visa-Gebühren geändert haben, oder mir einfach nur etwas mitteilen wollen, dann lass es raus. Keine Hemmungen und rein damit in die Kommentare!

Ich freu mich von Dir zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare auf “Grenzübergänge von Thailand nach Laos: Auf eigene Faust über die Grenze reisen

  1. Danke für diese umfangreiche und übersichtliche Auflistung der Grenzübergänge. Ich bin eben bei Ban Na Kra Seng über die Grenze von Thailand nach Laos eingereist. Ich war sehr überrascht, dass ich für das Visa on Arrival kein Passbild brauchte. Weil ich keine US Dollar hatte habe ich stattdessen 1.200 Baht für das Visum bezahlt.

    1. Hallo Anja,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Deine aktuellen Erfahrungen an diesem Grenzübergang.

      Interessant zu lesen, dass Du kein Passbild für das Visum gebraucht hast. 1.200 Baht sind jetzt nicht der beste Wechselkurs, aber wenn man kein USD hat besser so, als nicht einreisen zu können.

      Ich wünsche Dir eine tolle Zeit und eine unvergessliche Reise durch Südostasien.

      Herzliche Grüße
      Annik

  2. Hallo Annik, danke für deine wertvollen Infos. Ich habe eine Frage, vielleicht kannst du mir ja helfen. Ich lebe in TH Chiang Mai und bin viel mit meinem Scooter unterwegs. Es ist ein kleiner Roller automatic mit 125 ccm. Nun würde ich gerne mit meinem Roller auch mal nach Laos reisen. Ist das mit einem Roller machbar oder wird die Einreise mit einem Roller von Thailand abgelehnt? Viele Grüße Wolfgang.

    1. Hallo Wolfgang,

      herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Es freut mich immer sehr zu lesen, wenn meine Infos hilfreich bei der Reiseplanung sind.

      Ich bin gerade mit einer Honda Click 125cc im Norden und Nordosten Thailands unterwegs. Los ging’s in Chiang Mai, über Fang und Mae Salong in den Norden, dann am Goldenen Dreieck entlang und dann, mit ein paar Abstechern, den Mekong runter bis Nong Khai.

      Da eine Bekannte von mir zufällig gerade in Vientiane war, und ich in Nong Khai, habe ich versucht, mit der Click die Grenze zu passieren.
      Leider war ich nicht erfolgreich. Ich wurde freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen, dass der Grenzübergang von Thailand nach Laos mit dem Scooter nicht möglich ist.

      Außerdem gehe ich mal davon aus, dass mein Scootervermieter das nicht so cool gefunden hätte. Ich habe nicht im Kleingedruckten nachgelesen, da es eh hinfällig war, aber ich könnte mir vorstellen, dass ein Grenzübertritt mit einem gemieteten Fahrzeug nicht erlaubt ist.
      Das ist vermutlich bei Dir nicht wichtig, da Du wahrscheinlich Deinen eigenen Motorroller besitzt.

      Ich kann auf alle Fälle einen Ausflug mit einer 125’er entlang des Mekongs empfehlen! Nimm die Seitenstraßen- ich hatte jede Menge Spaß!
      Wenn Du magst…Fotos gibts auf meiner Facebook Seite: http://www.facebook.com/missesbackpack und in meinen Instastories http://www.instagram.com/missesbackpack

      Herzliche Grüße aus Chiang Rai
      Annik

  3. Danke für deine Infos. Da wir in Laos starten können wir das bestimmt auch umgekehrt machen..sprich von Laos über Land in Thailand einreisen? Da wir nicht viel Zeit haben und von Thailand weiter nach Myanmar möchten habe ich eine Frage: welchen Grenzübergang würdest du empfehlen? Und wie sollen wir am besten von Luang Prabang weg? Was sollten wir uns in Thailand unbedingt auf dem Weg nach Myanmar anschauen. Ich reise im März mit meinem 80 jährigen Vater, er ist aber noch sehr fit für sein Alter.
    Freue mich von dir zu hören
    Liebe Grüße
    Marion

    1. Hallo Marion,

      ich freue mich sehr darüber, dass Dir meine Infos zu den Grenzübergängen bei Deiner Reiseplanung weiterhelfen.

      Wenn Ihr nur wenig Zeit habt, ist der Slowboat Trip vermutlich nichts für Euch, weil er 2 Tage dauert. Von den Speedbooten habe ich nicht viel Gutes gehört- laut, unbequem und nicht ganz ungefährlich, aber da habe ich keine eigenen Erfahrungen.

      Zum Slowboat-Trip, zu Luang Prabang und zu Chiang Mai findest Du übrigens noch weitere Infos und Tipps zu Ausflügen und Hotels auf Misses Backpack:

      https://www.missesbackpack.de/slowboat/
      https://www.missesbackpack.de/luang-prabang/
      https://www.missesbackpack.de/chiangrai/
      https://www.missesbackpack.de/white-temple/

      In Mae Sai gibt es eine Grenze von Thailand nach Myanmar. Wie die geöffnet ist und ob die Grenze für eine Einreise nach Myanmar grundsätzlich geeignet ist, weiß ich leider nicht.

      Vielleicht guckst Du mal in die Reisehandbücher von Stefan Loose oder den Lonely Planet.
      Dort findest Du bestimmt viele Anregungen und Tipps für Eure Reiseplanung.

      Viel Spaß auf Eurer Reise und viele schöne Erlebnisse!

      Herzliche Grüße
      Annik

  4. Hallo! Sehe ich das richtig das ich das Visum am Grenzübergang , in meinem Fall in Nong Khai bekomme? Also kann ich mir theoretisch den Besuch bei der Laotischen Botschaft sparen? Danke lg Chris

  5. Liebe Annik
    Besten Dank für tolle Auflistung die uns beim Grenzübertritt nach Laos am 29.10.2018 sehr geholfen hat. Hier noch eine Ergänzung. Mit uns waren 2 junge Frauen die kein Foto dabei hatten. Sie mussten 1 Dollar bezahlen und erhielten ohne Foto das Visum!
    Liebe Grüsse
    Christine

    1. Hallo Christine,

      das freut mich riesig, dass Dir mein Beitrag Deinen Grenzübertritt erleichtert hat.

      Danke für den Tipp mit dem Foto für das Visum! Da ich nicht weiß, ob diese Regelung zuverlässig für jeden Grenzübergang gilt, nehme ich es sicherheitshalber nicht direkt mit in meinen Artikel auf. Deinen Tipp findet man ja hier in den Kommentaren.
      Meistens gibt es auch Fotoautomaten an den Grenzübergangen, aber bevor ein Grenzübertritt daran scheitert, ist es schlau, ein Passbild in der Tasche zu haben.

      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar und gute Reise
      Annik

  6. Eine hilfreiche Auflistung. In irgend einem Reiseführer hab ich gelesen dass ein überziehen des Visa im schlimmsten Fall mit Gefängnis bestraft wird. Dass es auch anders geht hab ich in Thakhek erlebt. Allerdings ohne Raus gibts kein Rein.
    Gruß
    herbb

    1. Hallo herbb,

      es freut mich, dass Dir mein Artikel zu den Grenzübergängen gefallen und weitergeholfen hat.

      In Thailand ist die Verlängerung des Visums in den Immigration Offices um 30 Tage kein Problem.
      Ich würde es nicht ausprobieren wollen was passiert, wenn ich mein Visum überziehe. In Thailand ist man wohl mit 500 Baht/ Tag dabei, wenn es sich nur um ein paar Tage handelt. Mir kam aber auch zu Ohren, dass man durch Visa-Vergehen recht schnell mal im Gefängnis landet. Da ich gerne nach Thailand reise, will ich keinen Ärger haben und mir durch sowas nicht eine zukünftige Einreise versauen.
      Wie es auf laotischer Seite mit der Visa-Verlängerung aussieht, weiß ich nicht. Da gibt es sicherlich auch Verlängerungsmöglichkeiten oder halt der Klassiker, den Visa-Run.

      In diesem Artikel geht es um die möglichen Grenzübergänge, und nicht um Visa-Formalitäten 😉

      Danke für Deinen Kommentar und safe travels
      Annik