Neu hier?

Herzlich willkommen – schön, dass Du da bist!!!

Her mit dem schönen Leben! Lass Dich überraschen, was Du auf Misses Backpack alles entdecken kannst.

Um was es geht

Reisen in ferne Länder, quirlige Großstädte, verträumte Dörfer, einsame Strände, magische Sonnenaufgänge, romantische Sonnenuntergänge, verwunschene Gärten, ungewöhnliche Fußballplätze, bezaubernde Geschäfte, exotische Märkte, verführerisches Essen, unberührte Natur, Infos zu tollen Tauchrevieren und schönen Fernwanderwegen, Einblicke und Hintergründe in fremde Länder und in das Leben der Menschen, Geschichten von unterwegs, praktische Infos und Tipps zu Reiseplanung und Reisezielen, ehrliche Empfehlungen zu Produkten und Dienstleistungen, informative und unterhaltsame Berichte und selbstgeknipste Fotos…all DAS findest du HIER!

Wie ich reise

Ich liebe es alleine, individuell und vielseitig. Meistens fliege ich zu meinem ersten Ziel und gehe dann über Land auf Entdeckungstour. Die örtlichen „Chickenbusse“, Sammeltaxen, Rikschas, Tuk Tuks, Überlandbusse, lokale Züge oder Fähren sind dann meine Fortbewegungsmittel. Roadtrips sind total mein Ding und ich liebe es, wenn mir beim Motorradfahren der Wind um die Nase weht. Bei legeren Kreuzfahrten gehe ich sehr gerne an Bord und ich sage JAAA zu wohltuenden Massagen und heilsamen Ayurveda-Kuren.

Wohin ich reise

Im Herbst – Winter unternehme ich gerne Fernreisen. Asien, Australien, Neuseeland, Nord- und Südamerika sind dann meine Lieblingsziele.

Im Frühling – Sommer bleibe ich für Städtetrips und Kurztrips meistens in Europa.

Wie ich mich bette

Ich übernachte sehr gerne an ganz besonderen Orten, die zum Land passen und wo ich mich unterwegs wie zu Hause fühlen kann. Das können die kleinen, familiären Hotels sein, die meistens sehr liebevoll eingerichtet sind und eine perfekte Lage haben. Oder ein Baumhaus mitten im Dschungel. Oder eine Bambushütte direkt am Strand. Oder eine möblierte Wohnung zentral in der Stadt. Oder ein Kreuzfahrtschiff mit ungezwungener Atmosphäre. Oder doch schön im Grünen in einem Wohnmobil. Oder eingekuschelt im gemütlichen Schlafsack auf einer Wandertour.

Rucksack oder Koffer

Im Herbst und Winter trage ich am liebsten Rucksack, im Frühling und Sommer häufig Koffer. Ohne meinen Tagesrucksack gehe ich  so gut wie nie aus dem Haus…Misses Backpack eben.

Praktische Infos und Tipps

Selbstverständlich werde ich Dir keine praktischen Infos, Tipps und Tricks vorenthalten. Von der Packliste über das alleine Reisen, beliebte Reiseziele und deren beste Reisezeiten, die Sicherheit vor Ort, Geld- und Geldbeschaffung und Vielem mehr werde ich Dich ehrlich und unabhängig informieren, damit Du dich optimal auf Deine Reise vorbereiten kannst.

Wer ich bin

Hallo, ich bin Annik, Anna Nikola Gilles, Einzelkind, später Jahrgang 1972, geborene Rheinländerin, seit 1991 Wahlberlinerin, Single, Vollwaise.

1991 habe ich zum ersten Mal meinen Rucksack gepackt, um durch Thailand zu reisen. Damals habe ich noch als Angestellte in einer Bank gearbeitet. Meine sechs Wochen Urlaub waren mir immer zu wenig. Ich habe Überstunden gemacht wo es nur ging um meinen Urlaub so zu strecken. Nach 11 Jahren bei einem Arbeitgeber habe ich den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. In den Folgejahren war an Urlaub nicht zu denken. Damals war mir meine Karriere unfassbar wichtig. Dann verstarb mein Vater, neun Monate später meine Mutter. Eine schwere Zeit für mich. Null Lebensfreude, nur Pflichten und deren Erfüllungen. Aufstehen, Essen, Arbeiten, Essen, Arbeiten, Essen, Schlafen. Langsam dämmerte es mir, dass es so nicht weitergehen kann. Reisen hat mir schon immer geholfen, mich geerdet, also packte ich meinen Rucksack und reiste für 6 Monate durch Asien, Australien und Neuseeland. Während dieser Zeit habe ich geschnallt, dass ich ersetzbar bin, Karriere nicht alles ist, das Leben kurz ist und dass ich schon unglaublich viel Zeit mit eigentlich total unwichtigen Dingen verplempert habe. Zwei Jahre später packte ich meinen Rucksack erneut und reiste alleine für 4 Monate durch Nepal und Indien. Dass ich im Grunde total unabhängig bin, keine Verpflichtungen habe, mich um niemanden außer mich selbst kümmern muss und deshalb Reisen zu meinem Job machen könnte – der Gedanke kam mir erst in diesem Jahr- und diese Erkenntnis traf mich wie ein Blitz.

Seit dem kribbelt es total und ich kann es kaum erwarten, in mein neues Leben aufzubrechen. Startschuss ist der 01.12.2015.

Wo ich mindestens schon einmal schon war

Nordamerika: USA, Kanada, Kuba

Afrika: Ägypten

Europa: Schweden, Dänemark, Ukraine, Russland, Polen, Holland, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Liechtenstein, Schweiz, Österreich, Spanien, Portugal, Italien, Kroatien, England, Malta, Griechenland, Türkei, Irland

Asien: Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Bahrain, Thailand, Myanmar, Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Singapur, Indonesien, China, Nepal, Indien, Malediven, Israel

Ozeanien: Australien, Neuseeland

Wovon ich lebe

Ich wurde mit 5 Jahren eingeschult. Deswegen habe ich bereits im zarten Alter von 15 Jahren mit meiner Berufsausbildung und meinem Berufsleben begonnen. So hatte ich genügend Zeit zu sparen. Viel Geld habe ich nur für meine Reisen ausgegeben. Ansonsten: kein Auto, keine Drogen, keine teuren Klamotten. Ich lebe also in erster Linie von meinem Ersparten. Wie es immer so ist: das Geld wird viel zu schnell weg und das Konto leer sein. Da mir dieser Gedanke überhaupt nicht gefällt und Du bestimmt nicht mehr auf meinen Blog verzichten möchtest, habe ich affiliate links und Werbung auf meinen Seiten integriert. Affiliate links?!? Klickst Du auf einen dieser Links und bestellst anschließend ein Produkt in dem jeweiligen Webshop, wie etwa bei Amazon, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Wenn Du über meinen Link einkaufen gehst, tust Du mir einen großen Gefallen. Ich freue mich über dieses Dankeschön und sehe es als Anerkennung für meine tägliche Arbeit an.

Wo ist mein zu Hause

Ganz klar, Berlin. Ich habe nicht vor, meine Wohnung in Berlin aufzugeben. Ich brauche einfach den einen Ort an den ich gehöre, wo ich mich geborgen und sicher fühle, an den ich immer zurückkehren kann, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Mein zu Hause eben.
Das dachte ich, bis zum Frühsommer 2018. Ich bin jetzt gerade dabei, meine Wohnung aufzulösen, Kisten zu packen und mich in neue Abenteuer zu stürzen. So kann s gehen- mal sehen, ob es die richtige Entscheidung war. Hinterher ist man ja immer klüger, nicht?

Wenn Du bis HIER gelesen hast ist Misses Backpack was für Dich!

Verpasse keine neuen Berichte! Es wäre doch schade, wenn Du die verwunschenen Orte, einsamen Strände oder die tollen Restaurants erst dann entdeckst, wenn sie kein Geheimtipp mehr sind. Werde zum Insider und melde dich hier zu meinem Newsletter an.

Empfehle mich weiter

Mir macht es Spaß über meine Reisen zu berichten, Deine Urlaubsvorfreude zu entfachen und Dir Deine Reisevorbereitung zu erleichtern. Je mehr reiselustige Menschen ich erreiche desto schöner.

Daher freue ich mich über Dein Facebook like, wenn Du mich auf google+ zu Deinen Kreisen hinzufügst und über heiße Verfolgungsjagden auf Twitter und Instagram.

Was meinst Du

Lob? Kritik? Anregungen? Ich mich sehr über Deine freundlichen Worte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 Kommentare auf “Neu hier?

  1. Hallo Annik, ich fliege im Februar das erste Mal nach Thailand. Leider nur für 14 Tage (die Arbeit wieder) Mir gefällt wie du lebst, die wenigsten trauen sich. Würde es am liebsten auch so machen. Viele Grüße Heidi

    1. Hallo Heidi,

      mein erster Thailand-Trip war 1991. Damals hatte ich auch “nur” 2 1/2 Wochen Zeit. Genieße die beiden Wochen in diesem tollen Land und nehm’ Dir nicht zu viel vor. Ich wünsche Dir eine unvergessliche Zeit mit vielen eindrücklichen Erlebnissen!

      Einige meiner Freunde können meinen “neuen” Lifestyle nur schwer verstehen. Jetzt bin ich gerade nur für mich alleine verantwortlich, daher habe ich das ‘Risiko’ gewählt. Alles hat seine zwei Seiten und irgendwann werde ich auch sicherlich wieder sesshaft und bürgerlich.

      Für den Moment fühlt sich mein Leben so ganz stimmig an, deswegen ändere ich jetzt auch nichts.

      Ganz liebe Grüße aus Neuseeland, alles Gute für Deine Reise und herzlichen Dank für Deinen Kommentar
      Annik

  2. Hallo Annik, es war ein sehr lustiger und unterhaltsamer Abend gestern. Wir wünschen dir noch eine gute Zeit auf deinen Reisen.

    Schöne Grüße Philip und Christian

    1. Hallo Christian, hallo Philip,

      ohhh wie cool, von Euch zu lesen! Ich fand den Abend auch richtig witzig! Lasst Euch nicht wieder irgendwelche Löcher aufschwatzen und genießt die Zeit in Thailand!

      Viele unvergessliche Erlebnisse, gute Reise und toi, toi, toi in Eurem “gefährlichen Dorf”
      Annik

  3. Hallo Annik, ich bin mal wieder, Dieter. Bin seit 2 Tagen wieder in Melbourne für insgesamt 5 Tage. Am Montag nutze ich den Tag, will mal wieder über die Great Ocean Road, zumindest ein kleines Stück. Denke öfters an dich. Was machst du gerade und wohin treibt es dich gerade?
    Wär schön, mal wieder was zu hören…! Die Zeit rennt viel zu schnell. Sei herzlich umärmeln, Grüße von down under…p.s. Bin dieses Jahr erst dreimal in Australien gewesen, im letzten Jahr sechs Mal…!
    Dieter

    1. Hallo Dieter,

      wie schön von Dir zu lesen!
      Ich bin derzeit in Thailand und hatte das große Glück, in diesem Jahr Tasmanien bereist zu haben.
      Es freut mich, dass Du in den letzten Jahren so häufig nach Australien reisen konntest. Ich schreibe Dir später eine E-Mail.

      Viele liebe Grüße aus Chiang Mai

      Annik

    1. Hallo Roland, hallo Andrea,

      das ist so lieb von euch, Dankeschön!

      Ich bin bis Bad Waldsee gekommen und habe vor, in 2019 oder 2020 weiter durch die Schweiz und Frankreich nach Santiago zu pilgern.
      Mir fehlt es sehr, als Pilger unterwegs zu sein. Trotz des brutal heißen Sommers habe ich keinen Tag bereut und so viele unvergessliche Begegnungen und Erlebnisse erfahren…

      Ganz liebe Grüße aus Chiang Mai nach Lankwitz,
      Annik

  4. Hallo Annik, ichbin zufällig auf die Seite gekommen. Ich suche INfos zur VIa Baltica. Letztes Jahr war ich auf dem Camino Pourtugies de coste und auf der VIa de la plata. Ich bin auch infiziert. Hasz du TIPps für mich bzgl. der Baltica. LG Heike

    1. Hallo Heike,

      schön, dass Du mich gefunden hast :o)

      Auf der Via Baltica habe ich in der Masse in den Pfarrhäusern geschlafen. Die Kosten dafür lagen meistens bei 10 Euro.
      Ich rate Dir, zwei bis drei Arbeitstage vor Deiner Ankunft telefonischen Kontakt mit dem Pfarramt zu aufzunehmen und Dich anzukündigen.

      Als Pilgerführer hatte ich den Outddor Via Baltica Führer vom Conrad Stein Verlag dabei.

      Hab immer etwas Proviant bei Dir. Manchmal gab es keinen Tante-Emma-Laden und kein Restaurant im Dorf, oder es war bereits geschlossen.

      Es gab öfter mal keine Dusche- Waschlappen einpacken.

      Den Pilgerausweis habe ich hier beantragt: Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft e.V.,Tempelhofer Str. 21, 52068 Aachen, https://deutsche-jakobus-gesellschaft.de/pilgerausweis.html

      Ich wünsche Dir einen “Buen Camino” mit vielen unvergesslichen Eindrücken.

      Herzliche Grüße
      Annik

      Den Pilgerausweis habe ich mir

  5. Hallo Annik. seit kurzem plane ich selbst das erste mal eine Pilgerroute und hole mir unter anderem auf deiner Seite Inspirationen. Ich bin selbständiger Web Developer und habe festgestellt das es mich mit dem Rucksack nach draußen zieht um Entschleunigung pur zu erfahren.

      1. Hallo Jens,

        das hört sich nach einem großartigen Abenteuer an 🙂
        Zu sehen, mit wie wenig ich auskomme und was ich wirklich brauche, erdet mich immer enorm.
        Außerdem liebe ich dieses “draußen unterwegs sein”.

        Ich schnüre auch schon ganz bald wieder die Wanderschuhe.
        Ab 22.04.2018 treibe ich mich noch mal rund um den Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg rum, und ab Mitte Juli plane ich eine ganz schön lange Tour. Da es noch nicht 100%ig klar ist, ob ich das so hinbekomme, hülle ich mich dazu noch etwas in Schweigen.

        Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine unvergessliche Zeit auf deinen Wegen, und wer weiß, vielleicht trifft man sich tatsächlich mal unterwegs.

        Herzliche Grüße aus Berlin
        Annik

        1. Hallo liebe Annik, ich danke Dir für deine ausführliche Antwort. Die Beweggründe für deinen Lebenswandel haben mich sehr berührt und ich weiß recht gut, was Du meinst. Ich bin ebenfalls aus der Selbständigkeit heraus zum umdenken gekommen, weil ich krank wurde. Meine Planung läuft…:-) lieben Gruß Jens

          1. Hallo Jens,

            sehr, sehr gerne geschehen. Falls Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne wieder eine E-Mail schreiben, oder mich über Facebook kontaktieren. Wenn ich Dir weiterhelfen kann, dann tue ich das total gerne.

            Ich wünsche Dir nur das Beste auf Deinem Weg und erstmal einen “Buen Camino” für die Via Baltica.

            Herzliche Grüße & vielen lieben Dank für Deinen Kommentar
            Annik

  6. Hallo Annik, bin deinen Spuren auf dem Pilgerwanderweg Hildegard von Bingen gefolgt und habe mir Inspirationen geholt. Ich wohne dort, wohin du gerne noch einmal zurückkehren möchtest, um unser Freilichtmuseum und den Barfußpfad zu besuchen. Viel Genuss bei all deinen Bewegungen, ganz gleich ob auf Schusters Rappen, über oder unter Wasser und liebe Grüße von einem Exilsaarländer aus Bad Sobernheim.

    1. Hallo Klaus-Peter,

      vielen herzlichen Dank für Deine lieben Wünsche!

      Du, es freut mich riesig, dass ich einem Local noch Inspirationen geben konnte.
      Ich habe tatsächlich große Lust, Deine alte Heimat weiter zu erkunden! Mir hat es richtig gut gefallen.

      In Deiner neuen Heimat war ich übrigens auch noch nie. Die ist vermutlich ebenfalls einen Besuch wert.

      Momentan schlappe ich noch durch Jerusalem und erkunde die verwinkelten Gassen und heiligen Stätten in der Altstadt.
      Falls Du Dich fragst, ob ich nach Bethlehem pilgere. Nein, tue ich nicht. Ich habe gestern den öffentlichen Bus genommen 😉

      Viele Grüße aus Jerusalem und vielen Dank für Deinen Kommentar
      Annik

  7. Moin Moin, bin auf der Suche nach Ideen usw. für meine/unsere weitere Wanderung auf der Via Baltica auf Deine Seite aufmerksam geworden. Swinemünde – Greifswald haben wir schon hinter uns und nun soll es bald weitergehen. Werd mich mal auf Deiner Facebookseite umschauen.

    1. Hey Roy,

      wie schön, dass Du bei mir gelandet bist!
      Dann hast Du bestimmt auch schon meinen Artikel zur Via Baltica gelesen. Falls nicht, den findest Du hier https://www.missesbackpack.de/jakobsweg-via-baltica/
      Ich war mit dem Outdoor Wanderführer zur Via Baltica unterwegs. Der hat mir gute Dienste geleistet, daher kann ich den nur empfehlen.
      Wenn Du noch Fragen zu dem Stück von Greifswald bis Wismar hast, kannst Du mich gerne anschreiben. Ich helfe Dir gerne, wenn ich kann.

      Ich wünsche Dir eine tolle Zeit auf diesem schönen Jakobsweg!

      Buen Camino
      Annik

    1. Hey Rainer,

      danke für die Blumen!
      Ich freue mich immer wieder, wenn ich unterwegs mal Leute “in meinem Alter” treffe, die nicht in den 4* Hotels absteigen oder denken, dass ich ein Exot bin. Als Frau, alleine unterwegs, für so lange, blablabla.
      Vielleicht trifft man sich mal auf der Welt…die ist ja manchmal echt ein Dorf!

      Safe travel auch für Dich und danke für Deinen Kommentar!

      Viele Grüße
      Annik

  8. Coole Webseite!! Hier noch Infos zu Bundesliga in der Dem Rep Congo:
    Kinshasa: Gregs Bar, Avenue des Forces Armees
    und Opoeta Restaurant, Avenue de Cercle
    Viel Spaß und komm mal nach Afrika!

    1. Hallo Uwe,

      sehr cool! Vielen Dank für die beiden Neuzugänge.
      Ich habe die Liste gerade aktualisiert!

      Ich winke gerade ganz doll aus Australien!
      Hier ist aufgrund der Zeitverschiebung Essig mit Bundesliga in der Kneipe gucken…

      In Zentralafrika war ich noch nie…sollte ich vielleicht echt mal ändern 😉

      Viele Grüße
      Annik

    1. Hallo Doris,

      vielen Dank für Deine lieben Wünsche.
      Ich genieße mein neues (Reise)Leben in vollen Zügen.
      Momentan mache ich ein Housesitting für 4 Wochen in Perth und kümmere mich um ein Haus mit kleinem Garten, zwei süße Katzen und das Auto.

      Doller Winker aus Westaustralien
      Annik

  9. Hallo,
    ich habe mich sehr über deinen Kommentar auf meiner Seite gefreut und wollte mich gleich einmal revanchieren 🙂
    Ich bin ein Riesenfan von deiner Seite und komme immer wieder gerne her, um mir anzusehen, wo dich das Leben gerade wieder hin verschlägt. Deine Weltkarte ist ja schon einmal sehr bunt 😉
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß auf Reisen!

    1. Wohooo!
      Hallo Kuno,

      ich strahle gerade mit der Berliner Sonne um die Wette 🙂
      Danke für Deinen megageilen Kommentar…Du bis ein Riesenfan…Yeah! Danke, danke, dankeee!

      Die Weltkarte wird in 2016 nicht mehr viel bunter, allerdings kannst Du Dich auf Asien- und Australienartikel ab spätestens November 2016 freuen. Wohin die Reise genau geht, steht noch nicht ganz fest! Thailand, Malaysia und Westaustralien sind ziemlich sicher mit von der Partie.

      Mein Riesenfan, you made my day! Danke dafür 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Annik

    1. Hallo Barbara,

      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar.
      Ich freue mich riesig darüber, dass Du Spaß beim Lesen des Artikels hattest und mir das mitgeteilt hast!
      Ich bemühe Dich, dass Dir die künftigen Beiträge auch gefallen.

      Herzliche Grüße
      Annik

  10. Liebe Annik,

    ich bin ganz schwer begeistert von Deinem Reiseblogg und werde diesen selbstverständlich verfolgen. Die Seite ist jetzt schon so interessant gestaltet, dass ich aufpassen muss, nicht hier hängen zu bleiben und meine Arbeit zu vergessen. Tolle Berichte und Fotos, die wirklich das Interesse wecken. Allerdings auch die Frage, was mache ich noch hier ?!?!?!?
    Annik, eine wunderbare Reise, viele interessante Begegnungen, an denen jetzt ja auch viele teilhaben können und mit Sicherheit auch wollen. Liebe Grüsse und eine dicke Umarmung, Annet

    1. Liebe Annet, vielen Dank für Deine lieben Zeilen und Komplimente. Ich gebe mein Bestes und hoffe, dass ich Dich mit meinen Artikeln und Fotos ein Stück weit mitnehmen und begeistern kann. Ich drück Dich ganz fest zurück!

  11. Liebe Annik, alles Gute dir von uns dreien! Ich find’s toll – wir haben uns ja mal auf einer deiner Reisen kennengelernt. Ja, da könnte ich schon neidisch werden 🙂 – Ich schau bestimmt mal hier nach, wo du so bist!

  12. Als Dein ältester Freund begleite ich Dein Leben schon seit über 40 Jahren.
    Wie schön, das ich nun auch auf Deinen Reisen immer ein Auge auf Dich haben kann!
    Ich wünsche Dir viel Freude, spannende Begegnungen und die schönsten Erlebnisse!

  13. Hallo Annik,
    tolle Lebenseinstellung…
    Viel Spaß auf all deinen Reisen und Begegnungen mit Menschen, die dir gut tun und deinen Lebensglück erweitern…
    Liebe Grüße
    Axel