Geheimtipp Koh Kho Khao: Wie schön ist das denn?!?

Eigentlich wollte ich von Khao Lak aus die faszinierende Unterwasserwelt der Andamanensee erkunden.
Wie es immer so ist, kam es anders, als ich dachte. Eine Erkältung hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Nase dicht- Druckausgleich unmöglich- kein Tauchen für die nächsten Tage.

Koh Kho Khao

Deswegen habe ich mir einen Roller gemietet und die Gegend erkundet.
So habe ich plötzlich ein anderes Paradies entdeckt: Koh Kho Khao.

Diese Insel liegt etwa 30 km nördlich von Khao Lak und lässt sich bequem mit dem Motorroller und kurze Fährüberfahrt erreichen.

Die Anfahrt ist einfach. Ich nehme die Hauptstraße in Khao Lak und fahre etwa 25 km in nördliche Richtung.

An einer großen Kreuzung, an der auch eine Polizeistation ist, biege ich links ab.

Dann folge ich der Ausschilderung, noch einmal rechts rum, durch das Dorf und schon bin ich am Pier.

Fähren nach Koh Koh Khao

Die Überfahrt mit dem Longtailboat dauert ungefähr 10 Minuten.

Los geht`s, wenn das Boot voll ist.

Während der Überfahrt

Für 40 Baht, etwa 1,- €, werden mein Roller und ich transportiert.

Überfahrt auf Koh Koh Khao

Neben den Longtailbooten, verkehrt noch eine Autofähre zwischen Festland und Koh Kho Khao.

Longtailboot und Fähre Koh Koh Khao

An der Anlegestelle gibt es eine große Übersichtskarte der Insel.

Ich fahre auf einer gut ausgebauten, asphaltierten Straße, auf der kaum ein anderes Auto oder Moped unterwegs ist.

Umgebung

So cruise ich durch die Gegend, mache einen Abstecher nach rechts oder links, genieße die Ruhe, den Fahrtwind und lasse die Landschaft an mir vorbei ziehen.

Landschaft Koh Koh Khao

Ich biege zu einigen ausgeschilderten Stränden ab…jedes Mal mit WOW-Faktor!

Weg zum Strand

Ist das schön hier!

Die unendlich wirkenden Sandstrände laden zum Spaziergang ein, einige Palmen und Bäume rufen: ANNIK, entspann Dich und mach ein Nickerchen in meinem Schatten, und erst das Wasser. Dieses Komplettpaket ist einfach paradiesisch.

Beach Koh Koh Khao

Ich plansche vergnügt im kristallklaren Wasser und freue mich meines Lebens.

Und das Unglaubliche: Weit und breit keine Menschenseele!

Kein Straßenlärm, keine Sonnenliegen, keine Gesprächsfetzen, die Du aufschnappst, keine Enge, keine laute Musik, keine Strandverkäufer, keine laut knatternden Longtailboote, keine Massen an Tagestouristen, die den Strand belagern.

Strand

Stattdessen gibt es schier unendliche Weite, Meeresrauschen, raschelnde Blätter im Wind, eine angenehme Brise, Vogelgezwitscher.

Balsam für die Seele und die kannst Du hier richtig gut baumeln lassen.

Koh Kho Khao ist definitiv noch ein Geheimtipp!

Irgendwas ist ja bekanntlich immer. An einigen Strandabschnitten soll es Sandflöhe geben. Sie haben mich bei meinem Besuch netterweise verschont, oder es ist gerade keine Saison.

Derzeit gibt es an den Stränden nur wenige, nicht ganz preiswerte Resorts.

Resort Koh Koh Khao

Andere Restaurants oder Bars außerhalb der Anlagen habe ich nicht gesehen und Lebensmittelgeschäfte sind mir nur am Hafen aufgefallen, aber ich war auch nur einen halben Tag auf der Insel. Hier gibt es bestimmt noch viel zu entdecken.

Koh Kho Khao

Am Pier ist mir ein Guesthouse aufgefallen. Die günstigsten Zimmer auf Kho Koh Khao gibt es ab etwa 700 Baht.

Dafür bietet das kleine Hafenstädtchen nicht viel, allerdings ist es mit dem Roller nicht weit zum nächsten Strand.

Deinen Motorroller musst Du übrigens nicht vom Festland mitbringen, den gibt es auch vor Ort zu mieten.

Auf Kho Koh Khao gibt es einen alten Militärflughafen. Momentan ist davon nur noch die Landebahn zu sehen.

Es gibt jedoch Pläne, diesen Flughafen zu reaktivieren und für den Tourismus einzusetzen.
Dann ist es sicherlich sehr schnell vorbei mit der Ruhe und Einsamkeit.

Ich wünsche mir sehr, dass es hier noch ein Weilchen so verträumt bleibt.

Für mich ist diese Insel definitiv mehr als nur eine Tagesausflug wert!

Willkommen oaf Koh Kho Khao

Koh Kho Khao steht definitiv auf meiner “ich-komme-bald-noch-mal-wieder-Liste”!

Für Deine Reiseplanung: Falls Du noch keinen Reiseführer von Thailand hast- ich reise gerne mit den Travel Handbüchern von Stefan Loose. Viele Backpacker schwören auf den Lonely Planet Thailand und wer es deutlich kompakter mag, ist vielleicht mit dem Marco Polo Reiseführer gut bedient.

Warst Du schon mal auf Koh Kho Khao? Wie hat es Dir gefallen? War es Dir zu ruhig oder einsam? Hast Du Geheimtipps zu dieser Insel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare auf “Geheimtipp Koh Kho Khao: Wie schön ist das denn?!?

  1. Hallo Annik,
    wir waren auf Koh Kho Khao und es war ein Traum diese Insel zu besuchen und die Tage dort zu genießen.
    Aber eins muss ich los werden,
    wir lieben solche abgelegenen Strände und Ecken auf Thailand.
    Aber wenn das so öffentlich gemacht wird ist das bald kein Geheimtipp mehr mit leeren Stränden sondern einfach nur überfüllt.
    Das wäre echt schade für die Region weil Sie echt einmalig ist…
    Ich finde solche Ecken sollten einfach nur erhalten werden…
    Mfg Ron

    1. Hallo Ron,

      vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar und ein ganz dickes SORRY, dass ich mich erst jetzt bei Dir melde.
      Ich war in Neuseeland und auf den Cook Islands unterwegs- da war nicht viel mit Internet.

      Es freut mich sehr, dass Du eine schöne Zeit auf Koh Kho Khao verbracht habt. Wie bist Du auf Koh Kho Khao aufmerksam geworden?

      Tja, mit den Tipps und den Blogposts ist es immer so eine Sache. Was teilt man und was behält man für sich.

      Jeder Reiseführer erwähnt diese Insel, auf Google findest Du unzählige Einträge, wenn Du nach Koh Koh Khao suchst, und von den ganzen Instagram Posts zu dieser Insel will ich mal schweigen.
      Wusstest Du, dass es auf Koh Kho Khao noch eine Start- und Landebahn gibt? Es wird immer wieder darüber nachgedacht, einen kleinen Flughafen auf diesem Idyll zu bauen. Allerspätestens dann ist es vorbei mit dem kleinen Paradies. Bis dahin denke ich, dass die große Invasion ausbleibt.

      Guck Dir Koh Phayam oder das kleine Koh Chang, beides von Ranong aus zu erreichen, an. Diese beiden Paradiese sind deutlich erschwinglicher als Koh Koh Khao, und auch ganz weit weg davon, überrannt zu sein. 

Zu unbequem hinzukommen und zu teuer für Backpacker oder zu uninteressant für Feier- und/oder Sextouristen.

      Herzliche Grüße aus Perth
      

Annik 



      PS: Ich war auf Aitutaki- DAS war ein TRAUM! Ich bin mir ziemlich sicher, dass nun nicht jeder auf die Cook Islands fliegt, aber falls Du mal in der Gegend bist- ich habe noch NIE etwas Schöneres gesehen! Wenn Du magst- ich habe gerade ein paar Fotos dazu auf meiner Facebook-Seite gepostet http://www.facebook.com/missesbackpack

  2. Hi Annik,

    wir haben jetzt schon Irre viel von Koh Kho Khao gelesen. Es scheint echt noch ein richtiger Geheimtipp zu sein.

    Gibt es auch Unterkünfte im 5 Sterne Bereich, die Du empfehlen kannst?

    LG 🙂

    1. Hallo Torsten,

      es gibt ganz sicher richtig luxeriöse Unterkünfte auf dieser herrlichen Insel. Eine Empfehlung kann ich aber nicht abgeben, da ich Koh Kho Khao nur für einen Tag besucht habe. Da helfen Dir bestimmt die einschlägigen Hotelportale bei einer Entscheidung weiter.

      Viel Spaß bei Deiner Reiseplanung und herzliche Grüße
      Annik