Meine 4. Etappe auf der Via Imperii: Beelitz – Treuenbrietzen

Die 4. Etappe der Via Imperii führt von Beelitz nach Treuenbrietzen. Heute warten Asphalt,- Wald- und Wiesenwege und das beschauliche Treuenbrietzen auf Dich.

Landschaft, Bach, Fußweg, 4. Etappe der Via Imperii

Wenn Du Reitsportfan bist, sagt Dir vielleicht Salzbrunn etwas. In diesem Dorf findet zweimal im Jahr ein bekanntes Reiterfest mit Formationsreiten und traditionellen Spielen, wie das “Hahnenschlagen”, statt.

Meine 4. Etappe der Via Imperii: Kurz und knackig

Etappenlänge der 4. Etappe der Via Imperii:

  • ca. 22,2 km

Schwierigkeitsgrad der 4. Etappe der Via Imperii:

  • leicht

Wegmarkierung der 4. Etappe der Via Imperii:

  • Jakobsmuschel
  • Radweg Berlin – Leipzig

Pilgerführer für die 4. Etappe der Via Imperii:

Pilgerstempel auf der 4. Etappe der Via Imperii:

  • Treuenbrietzen:
    • Pension Britta, Goethestr. 9, 14929 Treuenbrietzen
    • Atelier von Stefanie Jeschke, direkt neben der Pension Hühnerhof, Großstr. 9, 14929 Treuenbrietzen
    • Pfarrbüro St. Marien, Pfarrer Seidel, Großstr. 48, 14929 Treuenbrietzen

Unterkünfte am Etappenziel der 4. Etappe der Via Imperii:

  • Pilgerunterkunft in der Pension Britta, Goethestr. 9, 14929 Treuenbrietzen, 033748/ 100 70
  • Pension Hühnerhof, Großstr. 9, 14929 Treuenbrietzen
  • Ferienwohnung Hakenbuden, Großstr. 110, 14929 Treuenbrietzen

Tipps für die 4. Etappe der Via Imperii:

  • In Treuenbrietzen gibt es keinen Internetempfang.
  • Es gibt die Facebook-Gruppe Pilger sucht Dach. Wie der Name schon vermuten lässt, bieten Pilger dort Pilgern ein Dach über dem Kopf an. Die Mitgliedschaft in der Gruppe ist kostenlos. Infos zu den einzelnen Unterkünften der Bundesländer findest Du nach Beitritt links unter dem Menupunkt Dateien.
  • Grundsätzliche Infos zur Via Imperii findest Du in diesem Beitrag.

Feld, grauer Himmel, Regenwetter, 4. Etappe der Via Imperii

Meine 4. Etappe der Via Imperii: Pilgertagebuch

Wo kommt das Geräusch denn her?!? Regentropfen, die an mein Fenster klopfen. Naja, was soll’s- die Natur kann nach der langen Trockenheit Regen mehr als nur gut gebrauchen.

Regen von morgens bis nachmittags.

matschiger Waldweg, Pfützen, Wald, grün, 4. Etappe der Via Imperii

Zu Beginn folge ich den matschigen, glitschigen und schmatzenden Wald- und Wiesen- und Feldwegen, bevor ich mich dann dafür entscheide, auf dem asphaltierten Radweg entlang der Bundesstraße nach Treuenbrietzen zu bleiben.

Immerhin gibt es hier immer mal wieder überdachte Bushaltestellenhäuschen zum Pause machen.

Die einzigen, die draußen freiwillig unterwegs sind, waren Störche, Frösche, Schnecken und ich.

Schnecke, Regentag, 4. Etappe der Via Imperii

Naja, immerhin weiß ich nun, dass mein Regenponcho knappe 4 Stunden dicht hält.

Danach wird es dann etwas ungemütlich und dampfig unter dem Teil.

Regenponcho, nasse Füé, matschiger Weg, 4. Etappe der Via Imperii

Meine Trekking-Sandalen haben mir übrigens gute Dienste geleistet. Mittlerweile sind meine Füße, grob gesehen, wieder sauber und ganz ehrlich- mal wieder mit Fleiß durch Pfützen zu stapfen, weil’s einfach egal ist, war auch mal wieder richtig herrlich!

In Treuenbrietzen habe ich mich erstmal trockengelegt, und was soll ich sagen- am Nachmittag guckt die Sonne ganz zaghaft durch die Wolkendecke hervor.

Gebäude, Heimatmuseum Treuenbrietzen, 4. Etappe der Via Imperii

Das habe ich ausgenutzt und mir die spätromanische St. Marienkirche und die St. Nikolaikirche angesehen. Außerdem habe ich eine Runde durch den hübschen Ort gedreht, den  Sabinchenbrunnen aus dem Sabinchenlied vor dem Rathaus besucht

Mariechenbrunnen, Rathaus, Treuenbrietzen, 4. Etappe der Via Imperii

und mich zum Abschluss auf einen Kaffee in einem Cafe fallen lassen. 

Kunstautomat, Treuenbrietzen, Hühnerhof, 4. Etappe der Via Imperii

Via Imperii: Etappeninfos und Pilgertagebücher

Hast Du die allgemeinen Infos oder eine Etappe verpasst? Hier findest Du weitere Tagesetappen mit Pilgertagebuch zur Via Imperii:

Allgemeine Infos zur Via Imperii: Wegbeschreibung von Berlin nach Hof 
1. Etappe: Berlin – Teltow
2. Etappe: Teltow – Saarmund 
3. Etappe: Saarmund – Beelitz 
4. Etappe: Beelitz – Treuenbrietzen liest Du gerade

Bist Du schon mal auf der Via Imperii gepilgert? Wie hat es Dir gefallen?
Kennst Du vielleicht Pilgerherbergen oder Privatunterkünfte, die ich nicht kenne?

Behalte es nicht für Dich, sondern hau in die Tasten und hinterlasse mir Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.