Der Binger Hildegardweg: Die 9. Etappe vom Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

Der Binger Hildegardweg ist ein Rundwanderweg und führt Dich auf etwa 4,8 km und 16 Stationen durch die Stadt. Ich habe als Start- und Zielpunkt das Museum am Strom gewählt, Du kannst aber auch an jeder beliebigen Station einsteigen.

Binger Hildegardweg, Tafel über den Rupertberg, Gedenktafel, Bingen am Rhein

Begleite mich auf meinem Rundgang auf den Spuren der Hildegard von Bingen. Es warten ein spannendes Museum, Kräutergärten, eine Burg und noch viel mehr auf Dich!

Das Museum am Strom. Die Location alleine ist schon ein echtes Highlight!

Binger Hildegardweg, Mueseum am Strom, Gebäude von außen, alt, Industriedenkmal

Das Museum liegt direkt am Rhein in einem alten Elektrizitätswerk, das heute ein Industriedenkmal ist. Auf über 300 m2 gibt es eine interessante Dauersonderausstellung zu Hildegard von Bingen. Von Modellen, über Kunstwerke, wertvolle Originale, Klappbücher und einer Multimedia-Station wird Dir ihr Leben sehr anschaulich nahegebracht.

Binger Hildegardweg, Museum am Strom von innen, Ausstellung zur Hildegard von Bingen

  • Wo? Museum am Strom,  Museumstraße 3, 55411 Bingen am Rhein
  • Öffnungszeiten:
    • Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
    • Montag geschlossen
  • Eintritt: Erwachsene 3,00 € ermäßigt 2,00 €, Familienkarte 6,00 €, Kinder bis 6 Jahre 0,00 €
    Gruppenpreise und die Preise für Führungen findest Du auf der unten stehenden Homepage des Museums
  • Homepage: https://www.bingen.de/tourismus/kulturelle-einrichtungen-und-museen/museum-am-strom

Wusstest Du, dass Hildegard von Bingen 77 Lieder und ein Singspiel komponiert hat? Das Ergebnis begleitet Dich durch die Ausstellung.

Der Hildegarten ist ein kleiner aber feiner Pflanzen- und Kräutergarten in direkter Nähe zum Museum am Strom. Hier findest Du fast 30 Themen- und Einzelbeete und dazu gehörende Erklärungen auf diversen Schautafeln.

Kräutergarten, Hildegarten, Hildegard von bingen, Binger Hildegardweg

Über die Rheinpromenade gelangst Du über die Salzgasse, den Marktplatz- den Speisemarkt, die Kapuzinerstraße,  den Burggraben, vorbei an der alten Stadtmauer, über den Spielplatz hoch zur Burg Klopp.
Die Stadtmauer und der Burggraben wurden übrigens genau zu der Zeit erbaut, zu der Hildegard von Bingen in ihr Kloster am Rupertsberg zog. Das war Mitte des 12. Jahrhunderts.

Stadtmauer Binger Hildegardweg

Die Burg Klopp ist ein Wahrzeichen der Stadt Bingen und seit 1897 Sitz der Stadtverwaltung. Von hier aus hast Du einen herrlichen Ausblick. Apropos Blick: Wirf unbedingt ein Auge durch den “Geschichts-Projektor” im Burghof und lass Dich überraschen, was vor Deinen Augen erscheint.

Binger Hildegardweg, Burg Klopp, Burgansicht von außen, Torbogen

Die Wegmarkierungen führen Dich nun durch einen Torbogen am Weinberg “Schlossberg” vorbei zum Hildegard-Informationspunkt.

Der Hildegard-Informationspunkt bietet in der Saison von April bis Oktober umfassende Infos zu Hildegard von Bingen. Außerdem kannst Du hier einige Hildegard von Bingen Produkte kaufen.

  • Wo? Hildegard-Informationspunkt, Schmittstraße 24, 55411 Bingen am Rhein
  • Öffnungszeiten Hildegard-Informationspunkt 
    • Dienstag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • Sonntag und Montag geschlossen

Informationspunkt rund um den Binger Hildegardweg

Der Hildegard-Informationspunkt wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern, den “Hildegardlotsen”, betrieben.

Nach wenigen Minuten erreichst Du die Basilika St. Martin, eine der ältesten Pfarrkirchen am Rhein. Diese gotische Basilika ist ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention und seit 2002 Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

  • Wo? Basilika St. Martin, Basilikastraße 6, 55411 Bingen
  • Öffnungszeiten
    • Osteingang: Täglich von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

In der Krypta aus dem 11. Jahrhundert verbergen sich wahre Schätze: ein niederländischer Marienaltar von 1579 und eine barocke Kanzel von 1681.

Zudem gibt es im Barbara Bau eine Madonna, etwa aus dem Jahre 1320, zu sehen.Zudem halten es Experten für ziemlich wahrscheinlich, dass Hildegard von Bingen in der Krypta verehrt wurde.

St. Martin Basilika, Bingen, Bingen am Rhein, Außenansicht, Binger Hildegardweg

Tipp: Vom Osteingang geht es direkt die Treppe hinunter zur Krypta. Der Lichtschalter für die Treppe befindet sich oben neben dem Treppenabgang, den Schalter für die Krypta unten links. Benutzung erwünscht- sonst siehst Du nicht viel. 

Der Hildegardisbrunnen, mit seinem Quellwasser, hat schon zu Hildegards Zeiten für die Wasserversorgung des Kloster Rupertsberg gesorgt. 1859 wurde die Eisenbahntrasse gebaut und der Brunnen stand im Weg. Er wurde aber oberhalb der Gleise neu gefasst und erhalten.

Enten auf einer Mauer am Naheufer, Bingen, Binger Hildegardweg

Vom Binger Naheufer konntest Du im Mittelalter das imposante Hildegard-Kloster erblicken. Das Kloster wurde im Dreißigjährigen Krieg fast vollständig zerstört. Umso großartiger ist es, dass Du am Flussufer nun einen weiteren “Geschichts-Projektor” zur Hilfe nehmen kannst, um Dir besser vorstellen zu können, wie imposant die Klosteranlage und die Umgebung rund um den Rupertsberg gewesen ist.

Binger Hildegardweg, Klosterblick am Naheufer

Weiter geht’s auf dem Binger Hildegardweg über die Hertenbrücke nach Bingerbrück. Auf dem dortigen Rupertsberg errichtete Hildgard von Bingen um 1150 das Hildegard-Kloster inklusive dreischiffiger Kirche. In diesem Kloster schrieb Hildegard von Bingen die meisten ihrer Schriften.

Das “Rupertsberger Gewölbe” erstreckt sich unter dem ehemaligen Kirchenschiff des Klosters und kann besichtigt werden. Das Gebäude liegt hinten links auf dem Parkplatz.

Binger Hildegardweg, Rupertsberg, Gewölbe, Außenansicht

Tipp: Du kannst das Rupertsberger Gewölbe auch außerhalb der Öffnungszeiten besichtigen. Vereinbare dafür einfach einen Termin mit Frau Weidner. Telefon: 06721/ 984 368 oder E-Mail: i.weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

Leider hatte ich diese Infos nicht und war außerhalb der Öffnungszeiten dort.

Nur einen Katzensprung vom Rupertsberger Gewölbe entfernt liegt die Pfarrkirche St. Rupertus und St. Hildegardis. In dieser Hildegard-Gedächtniskirche befinden sich einige Reliquien der Hildegard von Bingen.

Binger Hildegardweg, Pfarrkirche St. Rupertus und St. Hildegardis, Skulptur Hildegard von Bingen

Hier steht eine Skulptur von Hildegard und eine der vielen Schautafeln, die Dich über den gesamten Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg begleiten. Die Kirche war leider nicht geöffnet.

Ich spaziere so langsam zurück auf dem Binger Hildegardweg. Die Wegweiser führen mich zum Park im Mäuseturm. Diese total einladende und unglaublich weitläufige Parkanlage ist 2008 im Rahmen der Landesgartenschau entstanden und sowas von gelungen. Er bietet riesige Wiesenflächen, einen großen Wasserspielplatz, einen Skaterpark, Gastronomie, Sport- und Spielfelder und obendrauf hast Du eine schöne Aussicht auf den Rhein.

Ich schnappe mir zum Ende meines Binger Hildegardweg eine der gemütlichen Liegen und chille mit Blick auf Rhein und Weinberge, bevor ich, vorbei am Stellwerk Mensch-Natur-Technik, meinen Binger Hildegardweg am Museum am Strom beende.

Beine, Schuhe, Joe Nimble Barfußschuhe, Binger Hildegardweg

Hast Du Lust auf den Binger Hildegardweg bekommen? Weitere Infos und Faltbroschüren zum Binger Hildegardweg findest Du hier:

Bingen am Rhein: Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21, 55411 Bingen am Rhein

Naheland- Touristik GmbH: Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstraße 37, 55606 Kirn/Nahe

Der komplette Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg führt Dich auf etwa 137 km von Idar-Oberstein nach Bingen. Wie es mir auf dem gesamten Pilgerwanderweg ergangen ist, verrate ich Dir sehr gerne hier.

Warst Du schon auf dem Binger Hildegardweg unterwegs? Wie hat es Dir gefallen?
Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge

Unterwegs auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg von Idar-Oberstein nach Bingen Der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg führt auf knappen 140 km von Idar-Oberstein nach Bingen. Er berührt wichtige Stationen aus dem Leben der Hildegard von Bingen und befasst sich mit ihren Gedanken und ihrem Tun als Äbtissin, Theologin, D...
Jakobsweg Via Baltica: Von Swinemünde nach Wismar Kennst Du das? Es juckt in den Füßen, es kribbelt in den Händen, dicht gefolgt von innerer Unruhe und Rastlosigkeit. Es zieht Dich raus auf den Weg und Du bist sowas von bereit zum Loslaufen. Seitdem ich 2008 meinen ersten Camino gelaufen und ...
Via-de-la-Plata: Jakobsweg von Sevilla nach Santiago de Compostela Im Februar 2015 war ich für einige Tage in Sevilla und habe dort die gelben Pfeile wiedergesehen, die mich bereits 2008 auf dem Camino Frances von Pamplona nach Santiago de Compostela geführt haben. Ich habe seit längerem über eine Auszeit nac...
Jakobsweg: Santiago de Compostela – Muxia – Finisterre Es ist schon verrückt. Da bin ich mehr als 1.000 km gelaufen und ich freu mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten, dass es endlich weitergeht. Ich bin leicht aufgeregt und voller Vorfreude. Werde ich die Pfeile aus der Stadt raus finden, wir...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare auf “Der Binger Hildegardweg: Die 9. Etappe vom Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

    1. Hallo Liane,

      na klar, ganz lieben Dank, dass Du da an mich denkst und nachfragst!
      Rundwege am Rhein- hört sich gut an. Da werde ich gerne reinschauen, wenn Dein Beitrag dazu fertig ist!

      Ganz liebe Grüße aus Chiang Mai
      Annik

  1. Hallo Annik, vielen Dank für die Info und fürs mitnehmen, diesen Weg werde ich bestimmt mal gehen, hoffe es geht Dir gut 😊 LG. Barbara

    1. Hallo Barbara,

      wie schön, dass Du mich wieder auf einer meiner Touren begleitet hast!
      Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar und das ich Dir Lust auf den Binger Hildegardweg machen konnte.

      Mir geht’s ganz gut, Dir hoffentlich auch! Bei mir steht Großes bevor!

      Stay tuned, wie man so schön sagt, ab Juli haue ich ein dickes Ding raus.

      Viele liebe Grüße aus Berlin
      Annik