Meine 5. Etappe auf der Via Imperii: Treuenbrietzen – Marzahna

Die 5. Etappe der Via Imperii führt von Treuenbrietzen nach Marzahna. Heute kannst Du Dich auf eine geballte Ladung Natur freuen.

Ortsausgangsschild Treuenbrietzen, 5. Etappe der Via Imperii Treuenbrietzen - Marzahna

Du streifst nur einige wenige Ortschaften, bevor Du Marzahna erreichst.

Meine 5. Etappe der Via Imperii: Kurz und knackig

Etappenlänge der 5. Etappe der Via Imperii:

  • ca. 17,5 km

Schwierigkeitsgrad der 5. Etappe der Via Imperii:

  • leicht

Wegmarkierung der 5. Etappe der Via Imperii:

  • Jakobsmuschel
  • Radweg Berlin – Leipzig

Pilgerführer für die 5. Etappe der Via Imperii:

Pilgerstempel auf der 5. Etappe der Via Imperii:

  • Stempel der Pension Benke, Berliner Str. 7, 14929 Treuenbrietzen ( OT Marzahna ) – kein Pilgerstempel

Unterkünfte am Etappenziel der 5. Etappe der Via Imperii:

  • Pension: Elisabeth Benke, Berliner Str. 7, 14929 Treuenbrietzen ( OT Marzahna )

Tipps für die 5. Etappe der Via Imperii:

  • Nimm genug Wasser mit! Heute geht es fast nur durch Wälder und über Feldwege.
  • Proviant solltest Du in Treuenbrietzen besorgen. Unterwegs gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten. Marzahna bietet lediglich eine Tankstelle und ein Eiscafe.
  • Vermutlich gibt es sehr bald keine Unterkunft mehr in Marzahna. Familie Benke vermietet, wenn überhaupt, in naher Zukunft nur noch langfristig an Monteure.
  • Alternativen: Pilgerherberge Pension Britta, Goethestraße 9, 14929 Treuenbrietzen,
    Telefon: 033748/ 100 70, holt Pilger in Marzahna ab und bringt sie am nächsten Tag wieder zurück.
  • Keine Internetverbindung auf der gesamten Strecke von Treuenbrietzen bis Marzahna.

Tipps, nicht nur für die 5. Etappe der Via Imperii:

  • Es gibt die Facebook-Gruppe Pilger sucht Dach. Wie der Name schon vermuten lässt, bieten Pilger dort Pilgern ein Dach über dem Kopf an. Die Mitgliedschaft in der Gruppe ist kostenlos. Infos zu den einzelnen Unterkünften der Bundesländer findest Du nach Beitritt links unter dem Menupunkt Dateien.
  • Grundsätzliche Infos zur Via Imperii findest Du in diesem Beitrag.

Sonnenblume, Feld, 5. Etappe der Via Imperii, Brandenburg

Meine 5. Etappe der Via Imperii: Pilgertagebuch

Der Tag verspricht heiß zu werden und ich bin froh, dass ich bereits früh auf den Socken bin. Der Weg nach Marzahna ist wunderschön und führt fast ausschließlich über Wald- und Feldwege.

5. Etappe der Via Imperii, Brandenburg, Wanderweg, Wald, Waldweg

In Marzahna habe ich eins der zwei vorhandenen Gästezimmer ergattert.

Nachdem ich mich ( jip, diese Füße sind fast sauber geworden ) und meine Wäsche gewaschen habe, durfte ich mich im großen Garten meiner Gastgeber breitmachen. So habe ich erstmal unter einem Apfelbaum gechillt und darüber philosophiert, wie unglaublich gut es mir geht und wie herrlich es ist, dem Jakobsweg zu folgen.

Blauer Himel, Baumkronen, 5. Etappe der Via Imperii, Brandenburg

Danach habe ich eine Runde durch die Ortschaft gedreht, die Mühle beäugt und mir ein Eis und einen Kaffee im schattigen Garten des Eiscafés schmecken lassen.

Auf dem Rückweg wollte ich noch die Kirche besichtigen- sie war leider geschlossen.

dreckige Füße, in Sandalen gepilgert, 5. Etappe der Via Imperii

Zum Abendbrot gab es für mich was die Tankstelle so hergab. Für Vegetarier war die Auswahl nicht dolle, aber Chips und Nüsse gehen bei mir irgendwie immer.

Nach dem Abendessen sitze ich mit Familie Benke zusammen im Garten. Sie zeigen mir Fotos vom heftigen Sturmschaden ihres Anwesens und zwei ihrer Scheunen, die glatt als Heimatmuseum durchgehen würden. Danach quatschen wir, bis die Sonne untergeht. Camino-Feeling, mitten in Deutschland!

Via Imperii: Etappeninfos und Pilgertagebücher

Hast Du die allgemeinen Infos zu diesem Jakobsweg oder eine Etappe verpasst? Hier findest Du weitere Tagesetappen mit Pilgertagebuch zur Via Imperii:

Allgemeine Infos zur Via Imperii: Wegbeschreibung von Berlin nach Hof 
1. Etappe: Berlin – Teltow
2. Etappe: Teltow – Saarmund 
3. Etappe: Saarmund – Beelitz 
4. Etappe: Beelitz – Treuenbrietzen
5. Etappe: Liest Du gerade

Bist Du schon mal auf der Via Imperii gepilgert? Wie hat es Dir gefallen? Kennst Du vielleicht Pilgerherbergen oder Privatunterkünfte, die ich nicht kenne? Behalte sie nicht für Dich, sondern lasse mir einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare auf “Meine 5. Etappe auf der Via Imperii: Treuenbrietzen – Marzahna

    1. Hallo Liane,

      jau, so sahen sie aus, meine zarten Füßchen. Alles halb so wild. Mittlerweile sind sie wieder blitzsauber und wohlriechend.
      Die Gruppe ist echt ein guter Tipp, um eine Unterkunft zu finden.

      Liebe Grüße & buen Camino
      Annik

    1. Hallo Marco,

      lieben Dank für Deinen Kommentar!

      Es war einfach traumhaft, Deutschland über die Via Imperii zu erleben. Ich hatte unglaublich herzliche und nachklingende Begegnungen und habe diesen zauberhaften Jakobsweg sehr genossen.

      Ich kann Dir die Via Imperii wärmstens empfehlen!

      Buen Camino & bleib gesund
      Annik