Der Rüdesheimer Hildegardweg: Die 10. Etappe vom Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

Der Rüdesheimer Hildegardweg ist ein ca. 6,7 km langer Rundwanderweg, der Dich von Rüdesheim, durch die Weinberge, zur Abtei St. Hildegard und zur Wallfahrtskirche in Eibingen führt.

Rüdesheimer Hildegardweg, Wanderweg, Wegführung, Kreuz, Weinberge, Natur, blauer Himmel

Das hört sich nicht nur verlockend an, das ist es auch. Ich zeige Dir gerne, was mich so an diesem Weg begeistert hat.

Bei schönstem Wetter nehme die Fähre über den Rhein und setze in wenigen Minuten von Bingen nach Rüdesheim über.

Rüdesheimer Hildegardweg, Fahrt über den Rhein, Schiffe, Blauer Himmel

Am Fähranleger halte ich mich rechts, komme am Bahnhof und an einer der ältesten Burgen am Rhein und dem ehemaligen Stammsitz der Ritter von Rüdesheim, der Brömserburg, vorbei.

Rüdesheimer Hildegardweg, Brömserburg, alte Burg, Rüdesheim am Rhein

Schon sehe ich die ersten Wegweiser zum Rüdesheimer Hildegardweg und folge ihnen. Die Markierungen führen mich über einen wunderschönen alten Marktplatz, der früh am Morgen noch wenig besucht ist.

Hier springt mir gleich die katholische Pfarrkirche St. Jakobus ins Auge, die erfreulicherweise geöffnet ist.

Rüdesheimer Hildegardweg, Jakobskirche in Rüdesheim, Marktplatz, blauer HImmel

Als Jakobspilger lasse ich mir eine Besichtigung natürlich nicht nehmen und setze danach den Rüdesheimer Hildegardweg entlang der alten Ringmauer fort.

Rüdesheimer Hildegardweg, Ringmauer, Rüdesheim, Blauer Himmel, alte Mauer

Es geht bergauf, vorbei an Weinbergen

Rüdesheimer Hildegardweg, Weg, blauer Himmel, Mauer, Weinberge

und durch das Viadukt der ehemaligen Zahnradbahn

Rüdesheimer Hildegardweg, Viadukt, Zahnradbahn

bis zur Benediktinerinnenabtei St. Hildegard.

Rüdesheimer Hildegardweg, Abtei St. Hildegard, Kloster,Tor

Die Abtei ist seit 2002 ein Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

Wo? Benediktinerinnenabtei St. Hildegard, Klosterweg 1, 65385 Rüdesheim am Rhein

Homepage: https://www.abtei-st-hildegard.de

Durch den kleinen, liebevoll gestalteten Klostergarten betrete ich die Abteikirche. Die Wand- und Deckenmalereien sind zauberschön.

Rüdesheimer Hildegardweg, Klosterkirche, Abteil St. Hildegard, Kloster

Es ist Mittagszeit und so komme ich in den Genuss, den Schwestern beim Beten lauschen zu dürfen. Wieder so einer dieser Gänsehautmomente, an den ich ganz sicher noch lange zurückdenken werden.

Damit Du nicht diese Sinnenfreude verpasst, habe ich die Gottesdienstzeiten sehr gerne für Dich abgeschrieben:

Gottesdienste im Jahreskreis:

  • Sonntags:            
    • Laudes:  06.00 Uhr
    • Terz / Choral-Hochamt: 08.15 Uhr
    • Mittagshore: 12.00 Uhr
    • Vesper: 17.30 Uhr
    • Komplet / Vigilien: 19.20 Uhr
  • Werktags: 
    • Laudes:  05.30 Uhr
    • Terz / Choral-Hochamt: 07.30Uhr
    • Mittagshore: 12.00 Uhr
    • Vesper: 17.30 Uhr
    • Komplet / Vigilien: 19.20 Uhr

Nach diesem wunderbaren Erlebnis statte ich dem Inforaum des Klosters einen Besuch ab.

Hier gibt es ausführliche Informationen zur Geschichte der Abtei, über den Alltag der Benediktinerinnen und über das Leben der Hildegard von Bingen.

Öffnungszeiten Inforaum:

Täglich von 07.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Die Abtei St. Hildegard verfügt über einen sehr einladend gestalteten Klosterladen mit Vinothek.

Ich bin von die großen Auswahl überrascht. Das Angebot reicht von spiritueller Literatur über eine Auswahl an Romanen, bis hin zu Geschenk- und Kinderbüchern. Außerdem sehe ich Ikonen, Kreuze und religiöse Schriften, eine großzügige Auswahl an Biolebensmitteln, Gewürze und Teesorten, viele angelehnt an Hildegard von Bingen, Likörchen und Co. und Produkten aus anderen Klöstern.

In der Vinothek werden Weine vom eigenen Weinberg angeboten. Keine Frage, dass Du unter fachkundiger Beratung kosten darfst.

Öffnungszeiten Klosterladen / Vinothek: 

Ganzjährig Montag bis Samstag: 09.30 Uhr – 17.00 Uhr
Vom 01.03. bis 23.12. zusätzlich auch Sonn- und Feiertags von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Im integrativen Klostercafe gönne ich mir einen Kaffee und ein leckeres Stückchen Kuchen, bevor ich mich wieder auf den Rüdesheimer Hildegardweg Richtung Wallfahrtskirche Eibingen mache.

Öffnungszeiten Klostercafe:

Täglich von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ich folge dem Rüdesheimer Hildegardweg Richtung Wallfahrtskirche und entdecke, nicht weit von der Abtei entfernt, die Jakobirast.

Rüdesheimer Hildegardweg, Zeichen, Jakobsweg, Jakobirast

Ich muss schmunzeln, weil es so passend ist. Seitdem ich mich entschlossen habe, in diesem Jahr den Jakobsweg von meiner Haustüre in Berlin nach Santiago de Compostela gehen, begegnen mir ständig Pfeile, Muscheln oder sonstige Zeichen.

Vielleicht möchtest Du mich auf der Pilgerreise virtuell begleiten? Tägliche Kurzberichte dazu findest Du ab 08.07.2018 auf www.facebook.com/missesbackpack und www.instagram.com/missesbackpack.

Ich erreiche die Wallfahrtskirche St. Hildegard.

Wallfahrtskirche in Eiblingen, Foto von außen mit Friedhof

Diese katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Johannes der Täufer und Grabeskirche der Heiligen Hildegard wurde auf den Überresten der ehemaligen Klosterkirche der Heiligen Hildegard erbaut.

Im Chorraum der Kirche befindet sich der Hildegardisschrein, in dem Schädel, Haare, Herz und Zunge der Heiligen Hildegard aufbewahrt werden.

Hildegardisschrein, Wallfahrtskirche, Eibingen, Hildegard von Bingen

Zum Hildegardisfest, das immer am 17. September eines Jahres stattfindet, wird der Schrein in einer feierlichen Prozession durch die Straßen von Eibingen getragen.

Auf dem Rückweg unterquere ich noch die Rüdesheimer Seilbahn, mit der man über die Weinberge hoch zum Niederwalddenkmal schweben kann.

Weinberge, Schatten von Seilbahngondeln, Grün, Natur

Der Rüdesheimer Hildegardweg ist in beide Richtungen sehr gut ausgeschildert.

Auf dem Weg gibt es zahlreiche Rastmöglichkeiten, um den schönen Ausblick ins Rheintal und die herrliche Natur zu genießen.

Rüdesheimer Hildegardweg, Rastplatz, Natur, Weinberge, Kreuz, Bank, Ruhe, Erholung, Natur

Hast Du Lust auf den Rüdesheimer Hildegardweg bekommen?
Weitere Infos und Faltbroschüren zum Rüdesheimer Hildegardweg findest Du hier:

Rüdesheim am Rhein: Tourist-Information, Rheinstraße 29, 65385 Rüdesheim am Rhein

Bingen am Rhein: Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21, 55411 Bingen am Rhein

Naheland- Touristik GmbH: Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstraße 37, 55606 Kirn/Nahe

Mein Fazit zum Rüdesheimer Hildegardweg: Der Rüdesheimer Hildegardweg bildet mit der 10. Etappe zum Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg einen wahrlich krönenden Abschluss eines absolut reizvollen Pilgerweges. Ich habe den Tag hier in vollen Zügen genossen und kann diesen Weg nur empfehlen.

Wenn Du mehr zur Hildegard von Bingen erfahren möchtest, interessieren Dich vielleicht noch die folgenden Beiträge:

Der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg: In 8 Etappen von Idar Oberstein nach Bingen

Der Binger Hildegardweg: Ein Rundweg auf den Spuren der Hildegard von Bingen durch Bingen

Warst Du schon mal auf einem der Hildegard von Bingen Pilgerwanderwege unterwegs? Wie hat es Dir gefallen? Was waren Deine Highlights? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge

Jakobsweg: Santiago de Compostela – Muxia – Finisterre Es ist schon verrückt. Da bin ich mehr als 1.000 km gelaufen und ich freu mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten, dass es endlich weitergeht. Ich bin leicht aufgeregt und voller Vorfreude. Werde ich die Pfeile aus der Stadt raus finden, wir...
Jakobsweg Via Baltica: Von Swinemünde nach Wismar Kennst Du das? Es juckt in den Füßen, es kribbelt in den Händen, dicht gefolgt von innerer Unruhe und Rastlosigkeit. Es zieht Dich raus auf den Weg und Du bist sowas von bereit zum Loslaufen. Seitdem ich 2008 meinen ersten Camino gelaufen und ...
Jakobsweg: Wertvolle Tipps zur Via-de-la-Plata Folgende Tipps erleichtern Dir Deine Zeit auf der Via-de-la-Plata. Außerdem findest Du vier nützliche Informationen für Deinen Aufenthalt in Santiago de Compostela zu den Themen: Anlaufstelle für Pilger in Santiago, Unterkunft, Essen, Führung über di...
Via-de-la-Plata: Jakobsweg von Sevilla nach Santiago de Compostela Im Februar 2015 war ich für einige Tage in Sevilla und habe dort die gelben Pfeile wiedergesehen, die mich bereits 2008 auf dem Camino Frances von Pamplona nach Santiago de Compostela geführt haben. Ich habe seit längerem über eine Auszeit nac...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.