Anders leben: Teilzeit Vanlife- 11 Fragen an Stefanie Armbruster

Anders leben. Das macht auch Stefanie. Sie arbeitet derzeit Vollzeit als pädagogische Fachkraft in einem Kindergarten. Remote arbeiten ist in diesem Job unmöglich.

Trotzdem ist der Wunsch nach einem freieren Leben so groß, dass sie folgenden Kompromiss schließt: Teilzeit Vanlife. Schon mit dem Ziel vor Augen, irgendwann ganz in ihren VW Bulli namens Fred zu ziehen.

Stefanie Armbruster mit VW Bus, VW Bulli namens Fred, Titelfoto zum Interview zum Thema anders leben, Teilzeit-Vanlife bei voller Arbeitsstelle als Diplom Sozialpädagogin in einem Kindergarten

Ausprobieren, wie sich das Vanlife mit dem normalen Arbeitsalltag verbinden lässt. Wie sich Herausforderungen meistern lassen, wie sich Routinen einspielen, wie das alternative Leben zur Normalität wird und letztendlich gucken, ob die Generalprobe für ein Leben im Wohnmobil klappt und tatsächlich so cool ist, wie sie es sich verstellt.

Weiterlesen „Anders leben: Teilzeit Vanlife- 11 Fragen an Stefanie Armbruster“

Anders leben: Vollzeit-Vanlife im selbst ausgebauten Kastenwagen- 11 Fragen an Gina Wildeshaus & Marcus Hoffmann von 2 on the go

Anders leben. Vollzeit-Vanlife. Gina und Marcus haben im Frühjahr 2023 den großen Schritt gewagt, ihre Wohnung aufgegeben und sind in Balu, ihr selbst gebautes Wohnmobil gezogen.

Vanlife, Anders Leben Gina, Marcus, Balu der Van, Interview auf Misses Backpack, 11 Fragen an...

Wie es sich so Vollzeit im Wohnmobil lebt, welche Herausforderungen sie zu meistern haben, wie ihr Alltag aussieht, welche Helferlein an Bord sind und warum, wieso, weshalb sie überhaupt anders leben möchten, verraten sie dir in diesem mit Tipps und Erfahrungen gespickten Interview.

Weiterlesen „Anders leben: Vollzeit-Vanlife im selbst ausgebauten Kastenwagen- 11 Fragen an Gina Wildeshaus & Marcus Hoffmann von 2 on the go“

Anders leben: Mobiles Tiny House – 11 Fragen an Pauline le Bellec und David Mougel

Darf ich vorstellen: David, Salome und Hund Mogli.

Ich habe diese tolle Familie vor zweieinhalb Jahren auf Lanzarote kennengelernt. Wir standen mit unseren Vans nebeneinander auf der Mole von Costa Teguise.

Umgeben vom Meer blickten wir auf den Strand und die Promenade mit zahlreichen Restaurant, Bars und Hotels.

Himmel, Tiny House, Pritschenwagen, Selbstausbau, Anders leben, Nomadenleben, Happy Family,

Ein Lichtermeer nach Sonnenuntergang, begleitet von den an die Molemauern klatschenden Wellen und kreischenden Seevögeln.

Leitern an der Mole ermöglichten uns das direkte Baden im Meer. Gerne auch mal nachts unter dem Sternenhimmel. Vanlife – Anders leben könnte schlimmer sein.

Weiterlesen „Anders leben: Mobiles Tiny House – 11 Fragen an Pauline le Bellec und David Mougel“

Anders leben: Vollzeit Vanlife in Deutschland- 11 Fragen an Thomas Lücke

Thomas habe ich vor einigen Wochen im Teutoburger Wald kennengelernt. Er hat erst kürzlich seine Wohnung aufgegeben und ist mit seinem Kater Aimo ins Wohnmobil gezogen.

Thomas Lücke, Heldenreise, Interview, Titelbild, Anders Leben, 11 Fragen an, Vanlife

Um seinen Job behalten zu können bedurfte es einiger Überzeugungsarbeit. Sein Arbeitgeber hielt zuerst überhaupt nichts von dieser fixen Idee, remote und dann auch noch aus dem Wohnmobil zu arbeiten.

Letztendlich fanden die beiden einen Kompromiss.

Weiterlesen „Anders leben: Vollzeit Vanlife in Deutschland- 11 Fragen an Thomas Lücke“

Vanlife: Auf der Suche nach einem Namen für das Wohnmobil

Einen Namen für ein Wohnmobil? Da scheiden sich die Geister. Ich finde, dass das Misses Backpack Mobil unbedingt einen Namen haben sollte.

Mein erster Van hieß Treasure. Es war Liebe auf den ersten Blick und die Namensfindung ging rubbel die Katz. Trash, wie ich ihn manchmal liebevoll nannte, war ein achtzehn Jahre alter Toyota Estima und alles andere als Schrott.

Weiterlesen „Vanlife: Auf der Suche nach einem Namen für das Wohnmobil“