Irland: Ein Ausflug zu den spektakulären Cliffs of Moher

Heute möchte ich Dich auf einen atemberaubenden Ausflug zu den Cliffs of Moher entführen.

Diese bekannten Steilklippen liegen an der Südwestküste Irlands im County Clare, ganz in der Nähe von Doolin.

Ein Blick vom HAfen in Doolin auf die Cliffs of Moher

Und in Doolin beginne ich meinen Trip mit Dir.

Hier liegt der kleine Hafen, an dem die Boote zu einer einstündigen Ausfahrt zu den Cliffs of Moher ablegen.

Die Cliffs of Moher vom Wasser aus erleben

Ich habe noch etwas Zeit, bis die Rose of Aran ablegt und gehe ein Stückchen am Wasser lang spazieren.

Der frische Wind pfeifft mir um die Ohren und zerrt an meiner Frise. Möwen kreischen und drehen ihre Runden.

Ich beobachte den wilden Ozean, der seinem Namen gerecht wird. Ich muss gestehen, dass ich überhaupt nicht seetauglich bin. Deswegen beunruhigen mich die imposanten Wellen, die sich hier zahlreich und tosend brechen, doch ein klitzekleines bisschen.

Mimimi, wird schon schiefgehen. Rauf auf den Kutter und Leinen los!

Unterwegs auf dem Ozean zu den Cliffs of Moher

Das Boot schaukelt beim Ablegen schon sehr beachtlich, auf offener See legt sich das zum Glück ein wenig.

Wassersicht auf die Cliffs of Moher

Es ist schon sehr imposant. Die Cliffs of Moher ragen fast senkrecht aus dem atlantischen Ozean. Und das über gute 8 Kilometer. Der höchste Punkt liegt bei 214 Metern.

Wikipedia hat mir verraten, dass die Cliffs of Moher nicht die höchsten Klippen Irlands sind. Die Klippen von Croaghaun auf Achill Island sind mit 664 m deutlich höher.

An den Cliffs of Moher und den vorgelagerten Inseln leben zahlreiche Vogelarten. Die Puffins, die Papageientaucher, habe ich leider nur auf Postkarten gesehen. Sie kann man hier, mit viel Glück, zwischen Mai und August entdecken.

Auf dem Landweg zu den Cliffs of Moher

Runter vom Boot und rein ins Auto.

Ich fahre über die Fisherstreet in Doolin und halte an.

Diese kleine, entzückende Straße besticht durch ihre farbenfrohen, traditionellen Häuser.

Pinkes Haus auf der Fisherstreet in Doolin, ganz in der Nähe der Cliffs of Moher

Natürlich statte ich auch dem Schokoladen- und Fudgegeschäft einen Besuch ab.

Geschäft in Doolin, blaue Haustüre, sieht schön aus

Auslage im Schokogeschäft in Doolin

Ich warne Dich! Leider lecker! Und hausgemacht! Und Du kannst probieren! Einfach unwiderstehlich und oberköstlich!

In diesem winzigen Fischerdorf geht es abends übrigens ganz schön ab. Doolin ist seit den 1960’er Jahren für die tradtionelle irische Musik weltbekannt. Deswegen wird in den drei Pubs fast täglich Live-Musik gespielt.

Und, Surfer aufgepasst: Hier gibt es zwei coole Surfspots am Ufer der vorgelagerten Insel Crab Island.

Wandern zu den Cliffs of Moher

Solltest Du zu den Cliffs of Moher wandern wollen, ist die Fisherstreet überlicherweise der Ausgangspunkt dafür.

Du kannst den etwa 6 km langen Weg entweder auf eigene Faust erkunden oder Du schließt Dich der geführten Doolin Cliff Walk Tour an.

Diese geführte Tour findet täglich um 10.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der O’Connor’s Pub in der Fisherstreet. Bring 5,- € mit, Kinder bis 12 Jahren sind kostenlos dabei.

Fiesta und ich fahren auf einer kurvigen, engen Straße Richtung Cliffs of Moher.

Einen Fotostopp lege ich beim Doonagore Castle ein.

Donnagore Castle, Schloßturm,wie aus dem Märchen auf dem Weg zu den Cliffs of Moher zu sehen

Dieser märchenhafte Burgturm steht einfach so schön in der Landschaft rum. Ran und rein kommt man leider nicht.

Ob die Gebrüder Grimm um diese Schönheit wussten, als sie Rapunzel geschrieben haben?

Auf den Cliffs of Moher

Herzlich willkommen an den Cliffs of Moher. Ein riesengroßer Parkplatz lässt mich erahnen, was hier in der Hauptsaison los ist.

Das Besucherzentrum ist in den Hügel gebaut und erinnert mich irgendwie an den Herr der Ringe.

Das Besucherzentrum der Cliffs of Moher ist in den Berg reingebaut. Sieht toll aus

Im Inneren verbirgt sich eine sehr interessante Ausstellung rund um die Cliffs of Moher und das Übliche: Ein großer Souvenirshop, Cafes und Toiletten.

Für alle Internet- und Mobilfunkjunkies: Im Außenbereich gibt es kostenfreies Wi-fi! 

Zwei Wege führen zu den Klippen. Rechts oder links lang.

Eine Wegalternative an den Cliffs of Moher, rechts lang

Ich entscheide mich für den linken Weg und werde mit atemberaubenden Aussichten belohnt.

Linker Weg, Cliffs of Moher, Klippen, Meer

Atemberaubende Aussicht von den Cliffs of Moher, Klippen, Grün, Ozean

Spaziergang über die Cliffs of Moher

Karge Felsen auf den Cliffs of Moher

Pass auf, dass Du nicht abschmierst und riskiere nicht Dein Leben für ein noch spektakuläreres Foto.

Die Warnschilder hängen hier sicherlich nicht umsonst. Wie Du auf den Fotos gesehen hast, sind die Klippen ungesichert.

Warnhinweise Cliffs of Moher

Jedes Jahr lassen hier einige Menschen ihr Leben.

Freiwillig oder unfreiwillig. Telefonnummern der Seelsorge hängen aus. Bleibt nur zu hoffen, dass im Ernstfall das Handynetz funzt.

Telefonnummer der Seelsorge an den Cliffs of Moher

Zurück am Auto entdecke ich im Reiseführer, dass es im Doolin Cafe den besten Käsekuchen weit und breit geben soll.

Was soll ich sagen: Ich wäre nicht leicht adipös, wenn ich mir so eine Gelegenheit durch die Lappen gehen lassen würde. Also hin da, bevor es schließt!

Cafe in Doolin

In dem weißen Cottage gibt es zu meiner Überraschung auch vegetarisches und veganes Essen.

Die Kühltheke ist mit allerhand Leckereien reich bestückt, der Käsekuchen ist leider bereits ausverkauft.

Lecker Schmeckerchen im Doolin Cafe

So lasse ich mich, leicht enttäuscht, von einem Stückchen Karottenkuchen verführen.

Karottenkuchen und Kaffee im Doolin Cafe

Bei sowas bin ich ja Meister der Improvisation und ich darf sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Gut, das Eckchen hätte ruhig etwas größer sein können, aber es war sehr, sehr wohlschmeckend!

Das war ein wahrlich krönender Abschluss eines phantastischen Ausflugs!

Adressen und weitere Infos zum Ausflug an die Cliffs of Moher

  • Bootsfahrt
    • Doolin Pier, Doolin, County Clare, Ireland
    • Ablegezeiten: 12.00 Uhr – 13.00 Uhr, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr, 17.15 Uhr – 18.15 Uhr
    • Homepage: www.cliffs-of-moher-cruises.com
    • 15,00 € pro Person
    • Kinder bis 12 Jahren kostenlos
  • Doolin Cliff Walking Tour 
    • Treffpunkt täglich um 10.00 Uhr vor dem O’Connor’s Pub, Fisherstreet, Doolin
    • Homepage: www.doolincliffwalk.com
    • 5,00 € pro Person, Kinder bis 12 Jahren kostenlos
  • Besucherzentrum Cliffs of Moher 
    • Cliffs of Moher Visitor Center, Lislorkan North, Liscannor, Co. Clare, Irland
    • Öffnungszeiten variieren nach Jahreszeit:
      • November-Februar: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr
      • März, April, September, Oktober: 09.00 Uhr – 18.00 Uhr
      • Mai, Juni: 09.00 Uhr – 19.00 Uhr
      • Juli, August: 09.00 Uhr- 21.00 Uhr
    • Homepage: www.cliffsofmoher.ie
    • 6,00 € Eintritt pro Person
    • Kinder bis 16 Jahre kostenlos
    • Senioren und Studenten 4,50 €
    • Freier Eintritt für Wanderer und Radfahrer

Übrigens, diese Irland-Tour habe ich mit der Blogger-WG unternommen. Marieke von Flashpackcitygirl, Ariane von Heldenwetter, Marion von escape-from-reality, Susanne von Schaf Paul und Max von Hostelmax waren mit am Start.

Hat Dir dieser Artikel über die Cliffs of Moher gefallen? Dann behalte es bitte nicht für Dich und verrate Deinen Freunden davon. Vielleicht teilst Du ihn auch über Deine Social Media Kanäle? Das wäre traumhaft!

Warst Du schonmal an den Cliffs of Moher? Wie hat es Dir gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge

Irland: Ein Ausflug zum Bunratty Castle & Folk Park Bunratty Castle. Im Regen. Na, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich bin bereits daran vorbeigefahren. Es thront direkt an der Autobahn zwischen Ennis und Limerick. Diese Burg sieht interessant aus, keine Frage. Sie soll e...
Bags for Kids: Wie durch eine Krankheit ein Herzensprojekt entstand Ich habe ihn in Melaka kennengelernt. Lee. Er saß nähend vor einem Guesthouse. Das fand ich interessant und habe ihn angequatscht. Nach einigen Tagen hat er mir seine ungewöhnliche Geschichte verraten, die ich mit Dir teilen darf. Lee ist 46 J...
Sommer in Berlin: Wandern, Baden, Bötchen fahren! Pack die Badehose ein, nimm Dein kleines Schwesterlein und dann nüscht wie raus nach...Tegeler See! Tegeler See? Genau! Hier kannst Du nicht nur einen schönen Spaziergang machen, sondern Dich auch noch an unterschiedlichsten Stellen zu Wasser ...
Melbourne: Hier findest Du die coolste Streetart der Stadt! Melbourne - Liebe auf den ersten Blick! Melbourne ist nicht nur die zweitgrößte Stadt von Australien, bekannt für viel Kultur, Musik und ganz viel Sport, sondern auch ein Hotspot für Streetart. Komm mit, ich verrate Dir gerne, wo Du Streetart ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare auf “Irland: Ein Ausflug zu den spektakulären Cliffs of Moher

  1. Hallo, Annik.
    Ich danke dir für den schönen Artikel. Ich kann mir zumindest ein bisschen vorstellen wie es euch auf dem Boot ergangen ist. Wir Wanderer hatten während unseres selbstgeführten Cliff Walks das Vergnügen euch gelegentlich zuwinken zu können. 🙂
    Ich danke dir das du so spontan mit in die WG gezogen bist und vielleicht bist du eines Tages wieder mit dabei. Irgendwo in einem Ferienhaus in Europa. Gemütlich abends an einem See, neben einem Stativ, mit Blick auf die untergehende Sonne, dem sanften Wind im Haar und langsam müde werdenden Augen. Nach einem faszinierenden Tag voller Sehenswürdigkeiten. Oder einem Karottenkuchen in angemessener Größe. 🙂
    Gruß, Max

  2. Oh, Wow! Das sieht ja spektakulär aus! Diese Klippen kannte ich bereits aus verschiedenen Erzählungen, aber ich sehe mir immer wieder gerne die Bilder an. Ich bin auch nicht besonders seetauglich, daher hätte ich viel Respekt vor einer Bootstour, aber offensichtlich lohnt es sich 🙂
    Viele Grüße
    Maria
    P.S. Dieses pinke Haus ist ja allerliebst…

    1. Hallo Maria,

      nicht nur das pinke Haus war toll. Die ganze Straße ist ganz zauberhaft und liegt malerisch an einem Flüsschen.
      Die Klippen sind wirklich beeindruckend und der Ausblick von dort ist überwältigend.

      Für die Bootstour empfiehlt sich, je nach Wellengang, eine Tablette gegen Reisekrankheit.
      Wenn es einem dort wirklich übel wird, kann die Stunde sonst ganz schön lang werden.

      Danke für Deinen Kommentar und herzliche Grüße
      Annik

  3. yeah, Irland ich komme! In nur einem Monat gehts schon wieder los. Danke für deinen Artikel. Die Tipps, Adressen und Infos kann ich gut gebrauchen. Super Artikel!

    1. Hey Pia,

      wie cool! Dann passt mein Beitrag für Dich tatsächlich wie Faust auf’s Auge.
      Ich wünsche Dir eine wundervolle Reise mit unzähligen tollen Erlebnissen.

      Viele Grüße & danke für Deinen Kommentar
      Annik

  4. Toller Beitrag 🙂 Ich möchte nächstes Jahr evtl. nach Irland reisen – die Cliffs of Moher sind da natürlich etwas, was ganz sicher auf der Must-See-Liste steht. Umso cooler, jetzt dein Feedback dazu zu lesen 🙂 Danke dafür 😉
    Liebe Grüße, Kerstin

    1. Hallo Kerstin,

      na, dann kam mein Artikel gerade rechtzeitig 🙂
      Nimm Dir ruhig den ganzen Tag für den Ausflug Zeit.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du es nicht bereuen wirst.
      Es gibt viel zu entdecken und leckeren Kuchen!

      Viele Grüße & danke für Deinen Kommentar,
      Annik