Mönchengladbach: So abwechslungsreich kann ein Wochenende sein!

Wenn Du Mönchengladbach hörst, verbindest Du das bestimmt mit Fußball, oder? Dabei hat diese Stadt noch so viel mehr zu bieten!

Mönchengladbach Titelbild, Graffiti, Rot, Schulwand

Wusstest Du, dass Mönchengladbach in 2016 zweimal ausgezeichnet wurde? Oder dass in Mönchengladbach die erste deutsche Kletterkirche steht?

Na, neugierig geworden? Lass Dich überraschen, was Du in dieser Stadt alles erleben kannst!

Museum Abteiberg: Das Museum des Jahres 2016 steht in Mönchengladbach

Alle Jahre wieder wird von der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritiker-verbandes AICA, das Museum des Jahres gewählt.

Für 2016 wurde das Städtische Museum Abteiberg ausgezeichnet. Und zu was? Zu Recht!

Museum Abteiberg in Mönchengladbach von außen, Fassade, silber, Sandstein, blauer Himmel

Das Museum Abteiberg ist Deutschlands erstes postmoderne Museumsbau nach dem 2. Weltkrieg.

Die spektakuläre Architektur ist einfach phantastisch und zu etwa 95% barrierefrei.

Das 1982 eröffnete und von Hans Hollein entworfene Museumsgebäude sticht deutlich aus dem Stadtbild heraus.

Auch das Innere kann sich sehen lassen. Die außergewöhnlichen Formen setzen sich fort. Es ist hell, offen und gut ausgeleuchtet.

Museum Abteiberg in Mönchengladbach von innen. Weiß, hell, gut ausgeleuchtet

Im Museum Abteiberg sind tatsächlich Werke von allen Großen der zeitgenössischen Kunst ausgestellt. Joseph Beuys, Andy Warhol, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Ulrich Rückriem, um nur Einige zu nennen.

Es gibt sogar, statt der üblichen Siebdrucke, ein gemaltes Bild von Andy Warhol.

Außerdem gibt es laufend interessante, wechselnde Ausstellungen.

Kunst gefällt oder nicht. Bei einigen Exponaten habe ich mich schon gefragt, ob das Kunst ist oder weg kann. Andere haben mich total angesprochen und mich neugierig auf mehr gemacht. Geh doch einfach mal hin und mach Dir Dein eigenes Bild.

Übrigens, der angeschlossene Skulpturengarten ist auch sehr empfehlenswert.

Hier kannst Du Dich gut entspannen und danach Deine Entdeckungstour durch Mönchengladbach in alter Frische fortsetzen.

Sklupturengarten hinter dem Abteiberg Museum in Mönchengladbach, rostiger Stahlring, Blick auf das Museum, Bäume, Blauer Himmel

Weitere Infos zum Museum Abteiberg

  • Museum Abteiberg, Abteistraße 27, 41061 Mönchengladbach
  • Öffnungszeiten Museum:
    • Dienstag bis Freitag: 11.00 – 17.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr
    • 24.12., 25.12., 31.12 und 1.1. geschlossen
    • Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geöffnet
  • Öffnungszeiten Skulpturengarten:
    • Mai bis September: 10.00 Uhr -20.00 Uhr, Oktober bis April: 10.00 – 18.00 Uhr
  • Eintrittspreise:
    • Eintritt 7,00 €, ermäßigt 3,50 €
    • Familienkarte 14,00 €
    • Gruppenkarte je Person (ab mindestens 10 Personen) 4,00 € pro Person
    • Freier Eintritt an jedem 1. Sonntag des Monats. 
  • Das Museum Abteiberg im Internet: http://www.museum-abteiberg.de.

St. Peter: Die Kletterkirche Mönchengladbach

Darf ich vorstellen: Deutschlands erste und einzige Kletterkirche!

Deutschlands erste Kletterkirche, St. Peter, in Mönchengladbach, Außenaufnahme

Im Stadtteil Waldhausen kannst Du Dich in St. Peter klettertechnisch austoben.

Egal, ob Du Anfänger oder Fortgeschrittener bist.

Mit Wandhöhen von bis zu 13 Metern findest Du bestimmt das, was zu Dir passt. Auf über 1.300 m2 kannst Du Klettern, Bouldern, Slaklinen, Highlinen und noch Vieles mehr.

Ich habe mich für eine Schnupper-Kletterstunde entschieden. Dabei wurde mir vom Profi erklärt, wie der Hase läuft, beziehungsweise, wie ich mich an der Wand zu verhalten habe.

Am Anfang war mir schon etwas mulmig, aber ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und mir haben meine ersten, zaghaften Kletterversuche richtig viel Spaß gemacht.

St.Peter, Kletterkirche von innen, Mönchengladbach

Dieses Kletterparadies versprüht eine ziemlich abgefahrene Atmosphäre.

Die Einrichtung wurde teilweise aus den alten Kirchenbänken gezimmert. Weihwasser-
becken, Glocken und Kreuze hängen noch. Durch die typischen Kirchenfenster bricht sich das Licht. Hier und da riecht es noch weihrauchig.

Ist schon ein bisschen creepy, aber cool!

Barbereich in der Kletterkirche in Mönchengladbach. Bar, typische Kirchenfenster

Die letzte Messe wurde hier übrigens 2007 gehalten, 2009 wurde die Kirche profaniert.

Weitere Infos zur Kletterkirche:

  • Kletterkirche MG GmbH, Nicodemstraße 36, 41068 Mönchengladbach
  • Die aktuellen Öffnungszeiten, die Preisliste und weitere Infos zur Kletterkirche findest Du hier.
  • Die Kletterkirche im Internet: http://www.kletterkirche.de/news.php

Minto: Ausgezeichnet shoppen in Mönchengladbach

Keine Lust auf sportliche Aktivitäten oder Kultur?

Dann zieht es Dich vielleicht in Deutschlands schönstes Shoppingcenter.

Diese Auszeichnung hat das Minto 2016 gewonnen. Die Auswahlkriterien: Innen- und Außengestaltung und die Möblierung der Aufenthaltsflächen. Verliehen wurde diese Auszeichung vom Shoppingcenter Performance Report.

Logo Minto Shoppingcenter in Mönchengladbach

Die wellenförmige, in Erdtönen gehaltene Außenfassade ist ein wirklicher Hingucker.

Und damit noch nicht genug. „Green Point“ ist ein mit konserviertem Moos begrünter Fassadenteil und bei der „Glamour-Walk“ Fassade glitzern unzählige Metall-Pailletten um die Wette.

Minto, Einkaufszentrum in Mönchengladbach von außen, Fassade, schön, Erdtöne

Die Innengestaltung kommt auch richtig stylisch daher. Chillige Ruhezonen wechseln sich mit Kinderspielbereichen ab. Überall gibt es diese Kleinigkeiten, die das Minto zu etwas besonderen macht. Ob es eine tolle Lampe ist, oder ein Pflanzenarrangement.

Der unterschiedlich gestaltetet Foodcourt ist auch nach meinem Geschmack. Such Dir aus, ob Du in der Küche, im Wohnzimmer in der Bibliothek oder doch lieber im Wintergarten sitzen möchtest. Abgefahren, oder?

Habe ich Dir schon verraten, dass es im Minto kostenloses WLAN und kostenfreie Ladestationen gibt?

Weitere Infos zum Minto:

  • Minto, Am Minto 3, 41061 Mönchengladbach
  • Öffnungszeiten:
    • Montag bis Donnerstag 10.00 Uhr – 20.00 Uhr, Freitag 10.00 – 21.00 Uhr, Samstag 10.00 Uhr – 20.00 Uhr
  • Das Minto im Internet: www.minto.de.

Nachtwächter-Rundgang: Einmal durch die Mönchengladbacher Altstadt

Treffpunkt 19.00 Uhr auf dem Parkplatz am Geroweiher.

Mein Nachtwächter ist nicht schwer zu finden. Mit Hellebarde, Horn und Laterne empfängt mich Herr Franz Josef Wirtz und geleitet mich in 90 Minuten kurzweilig durch die Mönchengladbacher Altstadt.

Mönchengladbach, Nachtwächter Rundgang, Herr Wirtz, in der Altstadt

Los geht es mit der Gründungslegende der Stadt Mönchengladbach.

Danach zeigt er mir Überreste der Stadtmauer, weiht mich in die Aufgaben eines Nachtwächters ein, spricht über Mönche und Kirchenbau, Schützengesellschaften und Karneval und selbstverständlich über den Schutzpatron der Stadt, dem heiligen Vitus.

Er weiß, wo das ältesten Haus der Stadt steht, kramt immer wieder alte Fotos und Stadtpläne aus seiner Tasche hervor und lässt die Geschichte für mich lebendig werden.

Nachtwächterrundgang in Mönchengladbach, Foto der Altstadt, alte Häuser, Laterne, blauer Himmel

Wirklich erstaunlich, welches Wissen er hat und noch erstaunlicher, mit wieviel Spaß er es auf total spannende Art und Weise vermittelt.

Die letzten drei Nachtwächter haben 1870 in Mönchengladbach ihre Runden gedreht.

Wann der nächste Nachtwächter-Rundgang stattfindet, erfährst Du hier.

Weitere Infos zum Nachtwächter-Rundgang:

  • Treffpunkt: Parkplatz am Geroweiher, Geroplatz, 41061 Mönchengladbach
  • Eintrittspreise:
    • Erwachsene 8,- €
    • Kinder bis 14 Jahre 4,- €
    • Hinzu kommt einen Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2,20 € pro Buchung
  •  Verkaufsstellen:
    • Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80)
    • Ticket- und Infoservice  der First Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61)
    • Online unter www.stadttouren-mg.de

Schloss Wickrath: Barock-Wasserschlossanlage in Mönchengladbach

Wickrath. Hier bin ich aufgewachsen und groß geworden. Hier bin ich mit Stützrädern durch die Gegend gedüst, auf Bäume geklettert, in Brennesseln gefallen, hab Stickföttches aus der Karotte gefangen und mit meinen Freunden mein Unwesen getrieben.

Brücke zum Schlß Wickrath hin, Mönchengladbach, Brücke, Wasser, blauer Himmel, Kirchturmspitze

Keine Frage, ich komme sehr gerne an diesen Ort zurück.

Ein ausgedehnter Spaziergang durch den Schlosspark lasse ich bei keinem meiner Besuche in Mönchengladbach aus.

Unabhängig davon, dass ich in Erinnerungen schwelge und hier sowieso Spaß in den Backen habe, ist Schloss Wickrath eine der bedeutensten Barockanlagen nördlich der Alpen.

Schloss Wickrath in Mönchengladbach, rosa, Barockschloss

Es wurde zwischen 1746 und 1772 im Auftrag vom Reichsgrafen Wilhelm Otto Friedrich von Quadt erbaut.

Im Rahmen der EUROGA, im Jahre 2002, wurde die Parkanlage umgestaltet und mächtig rausgeputzt. Wasser, Grün und jede Menge frische Luft, herrlich!

Schlosspark vom Schloss Wickrath in Mönchengladbach, Wasser, Bäume, blauer Himmel

Pferdezucht und Reitsport spielen in Mönchengladbach eine große Rolle. Das Rheinische Pferdestammbuch ist von Bonn ins Schloss Wickrath umgezogen.

Weitere Infos zum Schloss Wickrath

  • Schloss Wickrath, Schloss Wickrath, 41189 Mönchengladbach
  • Kostenlose Wohnmobilstellplätze direkt am Schlosspark 
    • Folge den Schildern zum Schloss Wickrath, Anfahrt über den Neukircher Weg, 41189 Mönchengladbach

Schloss Rheydt: Renaissance-Wasserschlossanlage in Mönchengladbach

Schloss Rheydt ist eine Renaissance-Wasserschlossanlage und ein weiteres, bedeutendes Baudenkmal in Mönchengladbach.

Schloss Rheydt in Mönchengladbach, Wasserschloss, Brücke, Blauer Himmel

Zwischen 1558 und 1591 wurde es im Auftrag von Otto von Byland von Maximilian von Pasqualini erbaut.

Inmitten eines wunderschönen Naturschutzgebietes, mit ausgeschilderten Rundwanderwegen, liegt dieses schöne Schloss mit seinen beiden Innenhöfen.

Hier kannst Du das Museum besichtigen und die Kasematten in den Wallanlagen ansehen.

In Schloss Rheydt finden regelmäßig die unterschiedlichsten Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Ritterfest oder die Sommermusik im August, statt.
Den Veranstaltungsplan über die Live-Events und Märkte 2016/2017 findest Du hier.

Schloss Rheydt in Mönchengladbach, anderes Gebäude, Baum, Blauer Himmel

Du stehst auf Pfauen? Dann bist Du im Innenhof von Schloss Rheydt auch ziemlich richtig.

Schloss Rheydt in Mönchengladbach, hier gibt es viele Pfauen, Pfauenkopf, Nahaufnahme

Weitere Infos zu Schloss Rheydt: 

Fazit über mein verlängertes Wochenende in Mönchengladbach

Ich bin schwer überrascht. Meine alte Heimat hat sich ganz schön gemausert.

Wenn ich das nächste Mal Freunde in Mönchengladbach besuche, nehme ich mir auf jeden Fall ein paar Tage mehr Zeit, um weiter auf Entdeckungstour zu gehen. Einige Locations habe ich bereits im Kopf, für andere Unternehmungen lasse ich mich gerne von der MGMG GmbH Homepage inspirieren.

Hast Du noch Tipps für mich, was ich mir auf keinen Fall durch die Lappen gehen lassen darf?

Dann raus damit und rein in die Kommentare!

Ähnliche Beiträge

Berlin: Im Good Bank wächst der Salat vor Deinen Augen! Pinkes Neonlicht und schlichtes Design lassen mich zweimal hingucken. Good Bank? Den Laden kenne ich noch nicht. Kann ich auch nicht, denn das Good Bank hat erst vor wenigen Wochen eröffnet. Neue Restaurants machen mich immer neugierig, ger...
Berlin: Picknick mit Asia Street Food auf der Thaiwiese Tick, tack, tick tack. Die Uhr tickt. Nicht mehr lange, dann geht es endlich wieder los. Thailand, Australien, Singapur, Malaysia, Thailand, Deutschland. Ich freue mich schon total auf diesen grandiosen Trip und auf die Abenteuer, die auf mich warten...
Bern 2016: Auf, auf, auf in die Champions League! Flashback…05.08.2016. 11:59 Uhr. Die Knipse läuft, die Champions League Hymne ertönt, mein Herzschlag beschleunigt sich. Das Prozedere der Ziehung wird erklärt, die ersten Lose werden gezogen. Gott sei dank, nicht nach Rostow. Nicht, dass ich ...
Sommer in Berlin: Wandern, Baden, Bötchen fahren! Pack die Badehose ein, nimm Dein kleines Schwesterlein und dann nüscht wie raus nach...Tegeler See! Tegeler See? Genau! Hier kannst Du nicht nur einen schönen Spaziergang machen, sondern Dich auch noch an unterschiedlichsten Stellen zu Wasser ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

26 Kommentare auf “Mönchengladbach: So abwechslungsreich kann ein Wochenende sein!

  1. Ich finde solche Geschichten sehr schön. Das ist viel besser als ein Magazin – ich muss demnächst einfach ein paar Stunden mehr einplanen wenn ich unterwegs bin! 🙂
    Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße,
    ALex.

  2. Vielen Dank für die Erweiterung meines Wissens 😉
    Ich dachte seither auch, in Mönchengladbach gibt’s nur Fußball 😉 – aber dass es sogar ein gemaltes Bild von Andy Warhol gibt, verblüfft mich jetzt ein wenig. Ich war der Meinung, er kann nur Dosensuppen und Filmstars siebdrucken.
    Liebe Grüße
    SvL

    1. Hey Salvia,

      Fußball kann Mönchengladbach ebenfalls erstklassig, aber eben halt nicht nur. Die Stadt mausert sich!

      Da in Mönchengladbach nicht soviel Geld für Kunst locker saß, wurde auf „frühe Werke“ junger Künstler gesetzt und eingekauft. Das war mehr als nur ein guter Griff, bei einem Original von Warhol das Portemonnaie zu öffnen. Gut, Siebdrucken kann er auch.

      An einer Türe zur Abtei ist EXIT eingeritzt. Das war Herr Beuys. Ist auch Kunst…

      Danke für Deinen Kommentar & Herzliche Grüße aus Berlin
      Annik

    1. Hallo Andreas,

      wie cool, dass ein Nicht-Gladbach-Fan diesen Artikel gelesen hat und dann noch nett kommentiert!
      Vielen lieben Dank dafür!

      Als Löwenfan bist Du ja „etwas“ gebeutelt! Ich drück die Daumen, dass es bei euch sportlich wieder aufwärts geht!

      Liebe Grüße aus Berlin
      Annik

  3. Stimmt, mein erster Gedanke war Fußball, aber nachdem ich deinen tollen Fotos gesehen habe, muss ich zugeben , die Stadt hat noch viel Schönes zu bieten. Danke für den Bericht.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Hallo Sigrid,

      es freut mich, dass ich Dir eine andere Seite von Mönchengladbach vorstellen konnte.
      Vielleicht machst Du mal einen Abstecher wenn Du in der Gegend bist, es lohnt sich.

      Danke für Deinen Kommentar & viele Grüße aus Berlin
      Annik

  4. Huhuuuu, schon zwei tolle „Zufalls-Begegnungen“ mit Dir. Das Universum funktioniert ganz einfach und perfekt 😉 – Erst vor einer Woche in Berlin, Du:“Rolf Schmelzer???“ Und dann heute schon wieder am Duesseldorfer Rheinufer, hehe. Wunderbar. Weiter so! Rolf. Namaste!

    1. Hey Rolf,

      und dann noch der unsägliche Zufall, dass Du derzeit ganz in der Nähe von Mönchengladbach wohnst. Echt ein Ding!

      Ich freu mich auf unser Treffen Ende Juni in Berlin!

      Bis dahin, herzliche Grüße
      Annik

  5. Hallo Annik, nach diesem schönen Bericht über unsere Heimatstadt werde ich mit Sicherheit der Kletterkirche einen Besuch abstatten. Das Foto mit den Fenstern von Anton Wendling ist echt gut

    1. Hallo Ulla,

      total erstaunlich, wie viele Gladbacher nichts von der Kletterkirche wissen.
      Dabei ist sie sogar ausgezeichnet worden als Top Ausflugsziel in NRW 2014 und 2015.

      Viel Spaß beim Klettern und herzlichen Dank für Deinen Kommentar!

      Herzliche Grüße aus Berlin
      Annik

  6. Danke für den schönen Bericht. Nun freue ich mich noch mehr auf meinen nöchsten Besuch in der Heimat. Eine Stadtführung ist schon gebucht. Bei schönem Wetter unbedingt an die Niers oder auch mal ins Volksbad. Und ich werfe immer gerne einen Blick auf den alten Wasserturm an der Viersener Strasse, auch wenn ich es noch nie hineingeschafft habe.
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    1. Hallo Sandra,

      die Nierspaziergänge liebe ich auch sehr. Kurz mal von Wickrath nach Odenkirchen. Eisvögel beobachten und den Vögeln beim Zwitschern zuhören.

      Der Wasserturm hat leider nur selten geöffnet. Von dort aus bietet sich ein herrlicher Ausblick über die Stadt.

      Ins Karnevalsmuseum möchte ich auch auf jeden Fall noch. Das ist im Alten Zeughaus untergebracht.

      Viel Spaß bei der Stadtführung und ein doller Winker in die Schweiz
      Annik

  7. Danke von einem alten Gladbacher ebenfalls aus Berlin für diesen schönen Artikel. Werde das ein oder andere bei den nächsten Heimataufenthalten (wieder) besuchen.

    1. Hallo Werner,

      ist ja lustig, dass es Dich auch nach Berlin gezogen hat.
      Es ist jetzt nur so schrecklich weit zu den Heimspielen 😉
      Mönchengladbach hat sich echt gemacht. Viel Spaß auf Deiner Entdeckungstour.

      Herzliche Grüße aus dem Friedrichshain
      Annik

  8. Hallo . . .

    . . . und danke für diesen tollen Blog-Beitrag. Da freut ich der Oberbürgermeister sehr 😉

    Herzliche Grüße und stets viel Spaß beim Reisen!

    1. Hallo Herr Oberbürgermeister Reiners,

      und wie mich das erst freut, wenn Ihnen mein Blog-Beitrag zu Mönchengladbach gefällt.

      Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diesen wohlwollenden Kommentar genommen haben.

      Ein Artikel zu Mönchengladbach ist noch in der Mache- stay tuned, wie man neudeutsch so schön sagt.

      Herzliche Grüße aus Berlin
      Annik Gilles

    1. Hallo Frau Dobrzanski,

      freut mich riesig, dass Ihnen der Artikel gefällt.
      Ich komme sehr gerne nochmal wieder und habe schon recht konkrete Ideen, was ich dann genauer unter die Lupe nehmen möchte 🙂

      Beste Grüße aus Berlin
      Annik Gilles

  9. Liebe Annik,
    was ein toller Beitrag. Mönchengladbach stand bei mir tatsächlich noch nie auf der Liste, obwohl ich auch gerne in Städte fahre, wo meine Freunde sagen, ich hätte sie nicht mehr alle am Zaun 😀
    Dein Beitrag ist wundervoll und macht Lust auf M’Gladbach.

    Es grüßt
    DieReiseEule und Liane

    1. Liebe Liane,

      wie cool- hab ich Dich angefixt 🙂

      Na dann, pack DieReiseEule ein und ab dafür!
      Vielleicht zur Tour de France? Am 02.07.2017 für die 2. Etappe mit der erste Sprintwertung durch Mönchengladbach.

      Falls Du noch Tipps brauchst, kannst Du mich gerne ansprechen!

      Herzliche Grüße
      Annik

    1. Hallo Marcel,

      Dülken und Köln ist ja direkt ums Ecke.
      Freut ich, dass Dir mein Artikel gefällt. Es war mir eine Herzensangelegenheit, über meine alte Heimat zu schreiben, die wirklich schöne Ecken hat!

      Doller Winker nach Kölle
      Annik